Besser konnte sich das Mercedes-AMG Motorsportteam nicht von der DTM verabschieden: Neben dem Meisterschaftstitel durch Gary Paffett nach dem Sonntags-Rennen in Hockenheim sicherte sich das Team bereits vorab den Gewinn bei der Hersteller- und Teamwertung. Nach 30 Jahre DTM also ein durchaus glanzvoller Abgang der Marke mit einem DTM Champion Paffett und allen möglichen Titeln der Saison 2018.

Besser geht´s nicht: Mercedes-AMG Motorsport sichert sich alle möglichen Saisontitel

Beim Sonntag-Rennen am Hockenheimring siegte Audi Pilot René Rast vor BMW Pilot Marco Wittmann sowie Gary Paffett. Während Audi Pilot Rast mit sechs Siegen in Folge ebenso in die Geschichtsbücher eingehen wird, konnte man hingegen Paffett die Meisterschaft für die Saison 2018 nicht mehr nehmen.

Beim Kampf um die Meisterschaft konnte sich Gary Paffett mit 255 Punkten nach 20 Rennen vorne halten, vor René Rast im Audi (251 Punkten) sowie Paul di Resta im Mercedes (233 Punkten). Marco Wittmann im BMW kam auf 164 Punkten, Timo Glock – ebenfalls im BMW – kam auf 144 Punkten. Die Mercedes Piloten Edoardo Mortara, Lcuas Auer und Pascal Wehrlein kamen auf 140, 121 sowie 108 Punkte.

Gary Paffett: “Es ist absolut unglaublich. Das ist der beste Tag in meinem Leben. Der erste Titel kam 2005 so schnell. Auf diesen habe ich 13 Jahre hingearbeitet, um wieder ganz oben zu stehen. Es hat lange gedauert, aber in diesem Jahr hat das Team mir ein klasse Auto hingestellt. Ich habe es immer genossen, damit im Qualifying zu fahren. Ich kann es immer noch nicht glauben. Ich bin die meiste Zeit des Rennens alleine gefahren und hatte deshalb viel Zeit, um darüber nachzudenken. Dann dachte ich mir: Jetzt sind es nur noch fünf Runden in meiner DTM-Karriere und dann nur noch 4, 3, 2, 1… Einmal wäre ich sogar beinahe deswegen abgeflogen. Aber es ist ein fantastisches Gefühl, den Titel gewonnen zu haben. Hinter mir liegt eine großartige Zeit mit diesem Team. Vielen Dank an jeden Einzelnen in der Mannschaft für die harte Arbeit, die sie alle in das Auto gesteckt haben. Jetzt haben wir es geschafft!

Letzter Rennsieg der Saison 2018 geht nach Ingolstadt

Das letzte Rennen der Saison 2018 verlief hingegen relativ unspektakulär – ohne Safety-Car oder Unfälle. Audi Pilot Rast fuhr mit 59:03.981 und 36 Runden den Sieg ein – gefolgt von BMW Pilot Wittmann (+3.786) sowie Paffett im Mercedes (+15.838). Die beiden Audi Piloten Müller und Frijns kamen auf Platz Vier und Fünf (+17.241 bzw. +18.942). Die Top 10 komplettierten dabei komplett BMW – mit Spengler (+21.004), Farfus (+21.460),  Eng (+24.458) sowie Erikssson (+28.683) und Glock (+30.003).

Gary Paffett macht die Titelsammlung von Mercedes-AMG Motorsport komplett

Der Brite Gary Paffett fährt bereits seit dem Jahr 2003 durchgängig in der DTM für Mercedes und konnte sich zuletzt im Jahr 2005 den Meisterschaftstitel sichern – in den Jahren 2004, 2009, 2010, 2012 reichte es hingegen für den Vizetitel in der DTM.

Gary Paffett startet ab der Saison 2018 / 2019 in der Formel E für das neue HWA RACELAB Team aus Affalterbach mit dessen Generation-2-Car VFE-05 des Herstellers und Partners Venturi Automobiles. Die neue Saison für die Formel E startet dazu am 15. Dezember 2018 in Riad / Saudi-Arabien. Wer das zweite Cockpit des Rennstalls pilotiert, steht bislang hingegen noch nicht fest.

Impressionen aus der Startaufstellung zum Sonntags-Rennen in Hockenheim, der Siegerehrung sowie der Meisterschafts-Ehrung in der nachfolgenden Galerie:

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe