Lewis Hamilton konnte sich beim Formel 1 Rennen in Mexiko vorab die Weltmeisterschaft für die Saison 2018 sichern. Der Brite hat sich somit seinen fünften Titel in der Formel 1 eingefahren, nach 2017, 2015, sowie 2014 und 2008. Beim Rennen in Mexiko konnte Hamilton den vierten Platz belegen – Sieger wurde Red Bull Pilot M. Verstappen vor den Ferrari Piloten S. Vettel und K. Räikkönen.

Ohne auf dem in Mexiko auf dem Podium zu stehen Weltmeister

Für Lewis Hamilton ist es bereits der fünfte Weltmeisterschafttitel in der Formel 1. Seinen ersten Titel konnte der Brite im Jahr 2008 im McLaren MP4-23 sichern – damalis noch im Vodafone McLaren Mercedes Team. Seinen zweiten WM Titel fuhr Lewis im Jahr 2014 ein – im Mercedes F1 W05 Hybrid, sowie 2015 im F1 W06 Hybrid im Mercedes AMG Petronas F1 Team. Seinen letzten Titel fuhr er im W08 EQ Power+ im Jahr 2017 unter der Flagge von Mercedes-AMG Petronas Motorsport.

Hamilton steht nun auf einer Stufe mit Juan Manuel Fangio – wie David Coulthard nach dem Rennen in Mexiko hinwies. Ferrari Pilot Vettel zeigt sich mehr als fair:”Kein leichter Tag für mich. Aber er ist ein verdienter Weltmeister. Ich gratuliere!”.

Lewis Hamilton in Mexiko auf Platz 4 – Sieg ging an Red Bull Pilot Max Verstappen

Beim Rennen in Mexiko konnte sich Red Bull Pilot M. Verstappen den Sieg sichern – vor S. Vettel (+17.316 Sekunden) sowie K. Räikkönen im Ferrari (+49.914). Lewis Hamilton im Mercedes Silberpfeil kam auf den vierten Platz (+1:18.738), vor Teamkollege V. Bottas (+1 Runde). Auf Platz Sechs kam N. Hülkenberg im Renault vor C. Leclerc im Sauber. Die Top 10 komplettierten S. Vandoorne im Mc Laren, M. Ericsson im Sauber sowie P. Gasly im Toro Rosso.

Lewis Hamilton nach dem Rennen im ersten Interview mit David Coulthard: “Es war ein fürchterliches Rennen – wir haten so mit den Reifen gekämpft. Ich bin froh, dass ich das Auto ins Ziel gebracht habe“.

Bilder: Daimler AG