Während man vor wenigen Tagen den neuen Mercedes-Benz GLE vorgestellt hat, testet man aktuell auch die Nachfolgegeneration des GLS – als Baureihe X 167 – rund um Sindelfingen. Geplant ist hier u.a. weiterhin u.a. eine Mercedes-AMG Variante, wie auch die “kleineren” Motorisierungen. Die neuen Aufnahmen gewähren parallel einen kurzen Blick in das Interieur.

Der neue GLS – der ebenso wie der GLE weiterhin im US-Werk in Tuscaloosa / Alabama gebaut wird, feiert voraussichtlich im 2. Quartal 2019 seine Händlerpremiere, während wir den GLE (V 167) bereits im 1. Quartal 2019 beim Händler erwarten können. Zeitgleich mit dem GLS erwarten wir ca. auch die Modellpflege des GLC als Coupé und SUV (C/X 253) beim Händler.

Der GLS übernimmt viele Teile aus dem Modellprogramm des GLE, so ist u.a. das Cockpit wohl erneut nahezu identisch zur Baureihe V 167. Es ist ebenso zu erwarten, das man das Modell weiterhin als 7-Sitzer anbieten wird. Inwieweit man nun davon eine Maybach-Variante erwarten kann, kann weiterhin nur spekuliert werden – einen Anhalt dafür haben wir hingegen aktuell nicht.

Wo man die neue GLS Generation der Öffentlichkeit als Weltpremiere vorstellt, ist uns bislang nicht bekannt. Möglich wäre hier sowohl die Premiere auf der L.A. Autoshow – noch im Herbst gerade passend für den US-Markt – oder im Frühjahr in Genf. Bei der Autoshow in Detroit wird Mercedes-Benz 2019 wohl nicht vertreten sein.

Video/Bilder: Jens Walko / walko-art.com


Werbung: