Das Familienunternehmen DJ Davies Fuels aus Südwales ist der führende Anbieter von Heizölen in der Region. Und expandierte sein Liefergeschäft. Deshalb schaffte das Unternehmen eine Mercedes-Benz Actros Zugmaschine und einen FUSO Canter für seine unterschiedlichen Bedarfe an. Und diese haben es in sich: Der Actros verfügt über einen fortschrittlichen und sparsamen 12,8-Liter-Reihensechszylinder mit 375 kW (510 PS) und ein GigaSpace-Fahrerhaus. Er zieht einen Curtainside-Anhänger. Der 3,5 Tonnen schwere FUSO Canter 3C13 hat einen Common-Rail Turbodiesel mit 96 kW (130 PS) und 3,0 Liter Hubraum.

Der Actros ist die erste Sattelzugmaschine des Unternehmens: „ Der Actros ist für uns ein neues Kapitel. Weil die Fahrer nun auch Nächte im Lkw verbringen, wollten wir ihnen die bestmögliche Umgebung bieten, um zu arbeiten und entspannen. Der Truck hat viel Power und die Kabine ist außergewöhnlich komfortabel, sehr geräumig und mit viel Stauraum. Es ist keine Überraschung, dass die Jungs von ihrer Zugmaschine begeistert sind.“ erklärt Jonathan Davis.

Er fährt fort: „Der Canter eignet sich ideal, um in einer ländlichen Umgebung zu arbeiten, die ihn oft in enge Gassen und auf holprige Feldwege führt. Er ist sehr manövrierfähig.“

Beide neuen Trucks sind nach ehemaligen Mitarbeitern von DJ Davies Fuels benannt. Der Actros heißt „Glyndwr“, zu Ehren von Glyndwr Williams, der mehr als 30 Jahre für die Firma arbeitete, bevor er sich krankheitsbedingt zurückzog. Der Canter ist nach Dai Collins benannt, der 2014 verstarb, nachdem er seinen Kampf gegen den Krebs verloren hatte.

Bilder/Quelle: Daimler AG