Daimler Financial Services, der Finanz- und Mobilitätsdienstleister der Daimler AG, beteiligt sich strategisch an Soul Machines, einem neuseeländischen Unternehmen, das weltweit führend ist im Bereich der Emotionalen Intelligenz bei Maschinen und digitalen Avataren. Daimler ist der erste Premium-Hersteller in der Automobilindustrie, der sich mit seiner Investition die Entwicklung von Anwendungsfällen der Emotionalen Intelligenz basierend auf der Technik von Soul Machines sichert.

„Nachdem wir erfolgreich getestet haben, wie der Einsatz von Künstlicher Intelligenz unsere internen Prozesse unterstützt und uns dabei hilft, unsere Kunden umfassend zu bedienen, investieren wir nun in eine disruptive Technologie, um das Kundenerlebnis weiter zu optimieren“, sagte Udo Neumann, CIO von Daimler Financial Services, während einer Keynote auf dem Gartner Symposium in Orlando (Florida, USA). Zu Details der Investition wurde Stillschweigen vereinbart.

Kundenerlebnis: Anwendungsfall für Call Center

Daimler Financial Services und Soul Machines präsentierten bereits im Februar den digitalen Avatar “Sarah” auf dem Mobile World Congress in Barcelona. “Sarah” wurde erfolgreich in einem internen Pilotprojekt eingesetzt, um die am häufigsten gestellten Kundenfragen zu beantworten, die von einem der Call Center des Unternehmens erfasst wurden. Daimler Financial Services plant, die Technologie von Soul Machines perspektivisch zu nutzen, um das Kundenerlebnis, die sogenannte Customer Journey, durch Künstliche und Emotionale Intelligenz zu optimieren. Der digitale Avatar “Sarah” wird in der Lage sein, Kunden ähnlich wie ein persönlicher Concierge zu unterstützen. Dabei erkennt die Maschine dank Emotionaler Intelligenz die individuell höchst unterschiedlichen Kundenwünsche und kann die richtigen Informationen zur richtigen Zeit anbieten. Für Kunden bedeutet das, mit einem sprachgesteuerten und emotional intelligenten Touchpoint jederzeit und überall zu kommunizieren. Daimler trägt damit dem Umstand Rechnung, dass der Anteil am Online-Geschäft signifikant zunimmt und Kunden ihre Kaufentscheidungen auf digitalen Plattformen treffen. Benedikt Schell, Chief Experience Officer (CXO) und Mitglied des Vorstands Daimler Financial Services: „Kunden erwarten intuitive und zeitsparende Services, die 24/7 über den jeweils für sie optimalen Kanal verfügbar sind. Mit Soul Machines legen wir einen weiteren wichtigen Grundstein dafür, diese Kundenansprüche nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen.“

Digitale Avatare: Maschinen mit Emotionaler Intelligenz

Soul Machines ist ein 2016 in Neuseeland gegründetes Unternehmen, das sich auf Emotionale Intelligenz spezialisiert hat. Das Alleinstellungsmerkmal dieses Unternehmens besteht in der Anwendung digitaler Technologien, mit denen es gelingt, lebensechte und emotional reagierende digitale Avatare zu kreiieren, die mit Menschen persönlich sprechen und „mitfühlen“.

„Als weltweit führender Entwickler fortschrittlicher KI-Technologie mit Schwerpunkt Emotionaler Intelligenz, verschafft uns diese strategische Investition von Daimler Financial Services zusätzlichen Spielraum, um dieser disruptiven Technologie im Automobilsektor zum Durchbruch zu verhelfen“, sagt Greg Cross, Chief Business Officer, Soul Machines.

Daimler Financial Services CIO Udo Neumann ergänzt: „Emotionale Intelligenz wird eine entscheidende Rolle bei der Anpassung von Dienstleistungen wie Autofinanzierung, Leasing und Versicherung, Carsharing oder Ride-Hailing spielen. Anders als die heutige sprachbasierte Assistenztechnologie wird “Sarah” programmiert, um nonverbales Verhalten in Echtzeit mittels Gesichtserkennung zu erkennen.“

Über Soul Machines

Soul Machines ist ein High-Tech-Unternehmen aus KI-Forschern, Neurowissenschaftlern, Psychologen, Künstlern und innovativen Denkern. Das Unternehmen erweckt die Technologie zum Leben, indem es lebensechte, emotional reagierende digitale Avatare mit Persönlichkeit und Charakter schafft, wodurch Maschinen mit Menschen persönlich sprechen können. Die Vision: Künstliche Intelligenz zu vermenschlichen. Soul Machines setzt nun die weltweit ersten digitalen Avatare („digital Humans“) mit Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen wie Banken und Finanzen, IT, Automotive, Gesundheitswesen, Energie und Bildung ein.

Quelle: Daimler AG