Kurz vor dem Start der Automesse in Paris hat Mercedes-AMG den Namen für das Serienfahrzeug des Hypercar bekannt gegeben. Das Supersportfahrzeug wird MERCEDES-AMG ONE heißen.

Das Hypercar wird die Spitze des Modellportfolios aus Affalterbach markieren und bringt Formel 1-Hybrid-Technologie auf die Straße. Während in England seit Monaten intensiv auf High-Performance Prüfständen und auf Rennstrecken getestet wird, zeigt Mercedes-AMG nun den aktuellen Entwicklungsstand eines herausragenden technischen Features: die aktive Aerodynamik.

Die aktive Aerodynamik, die derzeit Erprobungen im Windkanal unterzogen wird, erhält einen mehrteiligen, zweistufig ausfahrbaren Heckflügel für maximale Downforce im Rennmodus. Die Experten der High-Performance Töchter in Affalterbach, Brackley und Brixworth arbeiten länderübergreifend an  dem Ziel: Rennsport-Technologie in einem straßenzugelassenen Fahrzeug erlebbar zu machen.

Showtruck zeigt den aktuellen Entwicklungsstand

Zukünftige Kunden des Mercedes-AMG ONE können sich jetzt umfassend über die Entwicklungs-Fortschritte des Fahrzeugs informieren: In einem exklusiven, mobilen Showroom präsentiert Mercedes-AMG unter dem Titel „The Future of Driving Performance“ den aktuellen Stand des Hypercars, einschließlich Sitzprobe im Cockpit und Demonstration der individuellen Ausstattungsoptionen. Möglich macht dies ein maßgefertigter Auflieger mit ausfahrbaren Seiten.

Auf diese Weise entsteht ein mobiler Kunden-Showroom mit Fahrzeugdisplay, Kaffeebar, Lounge und unterschiedlichen Informationselementen wie Touchscreen-Animationen, Materialmuster und Farbbeispielen. Die Inhalte werden regelmäßig aktualisiert und ergänzt. Der Showtruck steht den Mercedes-AMG ONE Kunden nun erstmals auf dem Gelände der Münchner Mercedes-Benz Niederlassung zur Verfügung.

Quelle: Mercedes-AMG


Werbung: