Mercedes-Benz präsentiert auf der internationalen Fachmesse für Rehabilitation und Pflege REHACARE 2018 vom 26. bis 29. September in Düsseldorf die neuesten Modelle mit Fahrhilfen ab Werk.

Zu den Highlights des Mercedes-Benz Messeauftritts in Halle 6, Stand 6A87, zählt die neue Mercedes-Benz A-Klasse, die mit der neuen Mercedes-Benz User Experience (MBUX) völlig neue Maßstäbe setzt. Darüber hinaus bietet das Kompaktmodell eine Reihe von Funktionen, die bislang der Luxusklasse vorbehalten waren. So kann die neue A-Klasse in bestimmten Fahrsituationen erstmals teilautomatisiert fahren. Bei dem völlig neuen Infotainment-System MBUX steht das Nutzererlebnis im Vordergrund. Einzigartig bei diesem System ist seine Lernfähigkeit dank künstlicher Intelligenz. MBUX ist individualisierbar und stellt sich auf den Nutzer ein. Neben einem hochauflösenden Widescreen-Cockpit mit Touchscreen-Bedienung des Media-Displays, und der Navigationsdarstellung mit Augmented-Reality-Technologie ist die intelligente Sprachsteuerung mit natürlichem Sprachverstehen ein besonderes Highlight. Auf der REHACARE wird die A-Klasse mit dem Multifunktionsdrehknopf MFD Touch, dem Handbediengerät Multima Pro, welches das komfortable Beschleunigen und Bremsen per Hand ermöglicht, präsentiert.

Das beliebte Mid-Size-SUV – der Mercedes-Benz GLC – wird auf der REHACARE mit elektrischem Linksgas sowie einem Schwenksitz zu sehen sein, der das Ein- und Aussteigen bequem ermöglicht. Der GLC zeichnet sich durch markentypische Sicherheit, modernsten Assistenzsysteme und Energieeffizienz aus. Die Mehrkammer-Luftfederung AIR BODY CONTROL, das erweiterte Fahrdynamikprogramm DYNAMIC SELECT und der permanente Allradantrieb 4MATIC erhöhen sowohl den Fahrkomfort als auch die sportliche Agilität – und das auf jedem Untergrund.

Die Großraumlimousine V-Klasse wird als geräumigstes Mitglied der Mercedes-Benz Personenwagenfamilie ebenfalls mit Fahrhilfen ab Werk zu sehen sein. Sie bietet Platz für bis zu acht Personen und lässt sich dank verschiedenster Sitz- und Ladekonfigurationen je nach Geschmack und Bedarf individualisieren. Raumangebot und Funktionalität verbindet die V-Klasse mit einer hohen Wertanmutung und Komfort, einem effizienten Fahrspaß und der Sicherheit, die Automobile mit Stern auszeichnet. Die auf der REHACARE ausgestellte V-Klasse verfügt über den Multifunktionsdrehknopf MFD Touch und das Handbediengerät Veigel Classic.  Mit dabei ist natürlich ebenfalls  die neue umfangreich modifizierte Mercedes-Benz C-Klasse, die im Juli 2018 in den Markt eingeführt wurde. Die aktuelle Modellpflege ist aus technischer Sicht die umfangreichste in der Geschichte der C-Klasse, dazu zählen die neue elektronische Architektur mit volldigitalen Instrumenten-Display und Multimediasystemen mit maßgeschneiderten Anzeige- und Informationsmöglichkeiten und aktuellste Fahrassistenz-Systeme mit kooperativer Unterstützung des Fahrers. Auf der REHACARE wird die C-Klasse als T-Modell, also in der Kombiversion, mit verschiedenen Fahrhilfen im Außenbereich stehen. Darunter auch der ergonomische Lenkraddrehknauf, der für die sichere und komfortable Bedienung des Lenkrades mit einer Hand sorgt. Damit die Funktionsfähigkeit des Airbags in vollem Umfang erhalten bleibt, wird diese Steuerungs- und Lenkhilfe unterhalb des Airbags platziert. Der Lenkraddrehknauf lässt sich über einen Druckknopf einfach aus der Halterung lösen. Außerdem ist das Ausstellungsfahrzeug mit dem Handbediengerät Easy Speed für Gas und Bremse, sowie einer Pedalabdeckung ausgestattet, die das ungewollte Betätigen der Pedale verhindert und die Fahrsicherheit erhöht. Die Pedalabdeckungen können wieder mühelos für Partner oder Familienangehörige entfernt werden. Die C-Klasse ist mit dem bewährten Mercedes-Benz Einstiegsschutz ausgestattet.

Ebenfalls umfangreich aufgewertet startet die Mercedes-Benz E‑Klasse ins neue Modelljahr, die auch im Außenbereich der Messe als T-Modell unter anderem mit einem Handbediengerät und Einstiegsschutz gezeigt wird. Mit dem Fahrassistenz-Paket verfügt die E-Klasse über die Fahrassistenz-Systeme mit dem von der S-Klasse bekannten Funktionsumfang mit streckenbasierter Unterstützung des Fahrers. Der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC und der Aktive Lenk-Assistent unterstützen beim Fahren, beim Abstandhalten und Lenken – die Geschwindigkeit wird nun beispielsweise in Kurven, vor Kreuzungen oder Kreisverkehren automatisch angepasst. An Bord ist zudem die neueste Lenkradgeneration DISTRONIC, bei welcher der Tempomat jetzt direkt am Lenkrad bedient wird. Die Besucher der REHACARE werden auch die Möglichkeit haben das Remote Park-Paket zu erleben, welches von außen via Smartphone-App das Ein- und Ausparken des Fahrzeugs ermöglicht. Damit kann das Fahrzeug selbst in engen Parklücken oder Garagen ein- und ausgeparkt werden und es wird ein komfortables Aus- und Einsteigen ermöglicht, für Rollstuhlfahrer eine ideale Lösung, da diese auf mehr Platz angewiesen sind, um in Fahrzeug zu gelangen.

Mercedes-Benz Fahrhilfen ab Werk

Seit 2010 bietet Mercedes-Benz zahlreiche Fahrhilfen ab Werk für annähernd alle Pkw- und Van-Fahrzeugmodelle an. Das Angebot reicht von Bedien- und Lenkhilfen, über Handbediensysteme sowie Pedalveränderungen bis zu Techniken zum bequemen Ein- und Aussteigen. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Sitz nach Wunsch anzupassen. Mit dieser Auswahl wird Mercedes-Benz sowohl behindertenspezifischen Anforderungen als auch allgemeinen individuellen Bedürfnissen – wie beispielweise einer besonderen Sitzposition – gerecht.

Sämtliche Ein- und Umbauten zeichnen sich durch einfache Bedienung, große Funktionalität, Langlebigkeit und den für Mercedes-Benz typischen hohen Sicherheitsstandard aus. Auch sind die individualisierten Einbauten so ausgeführt, dass das Fahrzeug von Fahrern ohne Handicap wie beispielsweise von Familienmitgliedern genutzt werden kann. Weitere Informationen unter www.mercedes-benz.de/fahrhilfen.

Quelle: Daimler AG


Werbung: