Recht unscheinbar zeigt die Daimler AG am Rand der Messehalle 14 auf der IAA 2018 den vollelektrischen Schulbus für die Serienproduktion von Thomas Built Buses. Das Modell als “Saf-T-Liner C 2 Electric Bus” – oder kurz “Jouley” wird ab 2019 bis zu 81 Kinder in den USA zur Schule bringen – und das leise und lokal emissionsfrei.

 

Der Schulbus verfügt über eine 160 kWh-Batterie am Unterboden und ermöglicht so eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern. Bei Bedarf können weitere Batteriemodule die Reichweite erhöhen. Der Hersteller Thomas Built Buses – als nordamerikanische Daimler Tochter – bediente sich hierbei maßgeblich vom Elektro Knowhow des Mutterkonzerns.

Das Fahrzeug verfügt über einen Radstand von 7.086 mm und hat eine Gesmatlänge von 12.192 mm. Das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeuges mit Elektromotor beträgt 9.525 kg, die Motorleistung bei 235 kW (315 PS). Das Nenndrehmoment liegt bei 2.950 Nm. Der in Schulbusgelb gehaltene – folierte – Bus rollt dabei auf Bridgestone ECOPIA R268 Bereifung der Dimension 11R / 22,5.

In der Serienausstattung verfügt das Fahrzeug über ein Elektronisches Stabilätitsprogramm (ESP9I), sowie einer Kopffreiheit von 78 Zoll (d.h. 1,98 Meter). Das weitere Serienausstattung sind Getränkehalter, Abfallbehälter sowie eine Schulbus-Sicherheitsausrüstung sowie Gurtwarner für den Fahrersitz verbaut. Tagfahrlicht sowie Graues Kunstleder ist in den USA ebenso Serienausstattung.

Optional am Ausstattungsfahrzeug sind dabei folgende Optionen verbaut:

  • Verstellbares Lenkrad
  • Kombiinstrument mit Bordcomputer
  • Druckluftbetätigte Tür
  • Schwindfedersitz (Komfortversion, Fahrersitz)
  • Spurhalteassistent
  • WiFi
  • Elektronisch betriebene Warmluft Zusatzheizung
  • Klimaanlage

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe