Beim Qualifying zum Großen Preis von Italien in Monza konnten sich die Ferrari-Piloten Räikkönen und S. Vettel eine Doppel-Pole sichern.  Mit einer Zeit von 1:19.119 setzte sich Kimi Räikkönen an die Spitze, vor Teamkollege Sebastian Vettel – mit einen Rückstand von 0.161 Sekunden – sowie den beiden Mercedes-Piloten Hamilton und Bottas. (+0.175 bzw. +0.537).  Während die Italiener jubeln, stehen den Silberpfeil-Piloten eher die Tränen in den Augen.

Ferrari Piloten vor Mercedes-Silberpfeilen im Monza

Während Lewis Hamilton vorab noch einen ersten Streckenrekord auf der Highspeed-Strecke in Monza sicherte – und diesen diesen mit 1:19.294 dann nochmals verbesserte, konnten dies die Ferrari-Piloten Räikkönen und Vettel mit 1:19.119 und 1:19.280 nochmals knacken. V. Bottas steht für morgen auf Startplatz Vier – mit einer Zeit von 1:19.656 und 0.537 Sekunden Rückstand auf den Führenden Räikkönen.

Lewis Hamilton kam in Monza dagegen erstmal Gegenwind von den örtlichen Fans entgegen. Der Brite wurde nach dem Qualifying gnadenlos ausgebuht. Durchaus ein Ansporn für Hamilton für das Rennen am Sonntag Nachmittag. Lewis Hamilton: “Die Ferraris haben heute einen guten Job gezeigt – es war aber auch sehr eng heute. Morgen greifen wir an und geben alles.

Neuer Streckenrekord für Ferrari

Hinter den Top 4 konnte sich Red Bull Pilot M. Verstappen den Startplatz Fünf sichern – mit einer Zeit von 1:20.616 bzw. 1.496 Sekunden Rückstand. Hinter dem Red Bull Piloten steht R. Grosjean im Haas auf Platz 6 (+01.817), C. Sainz im Renault auf 7, sowie E. Ocon im Racing Point Forcee India auf 8 (+01.922). Die Top 10 komplettieren dabei P. Gasly im Toro Rosso (+2.231) sowie L. Stroll im Williams (+2.508).

Weiter Ergebnisse des Formel 1 Qualifyings am Samstag in Monza 2018:

11. K. Magnussen Haas 1:21.669
12. S. Sirotkin Williams 1:21.732
13. F. Alonso McLaren 1:22.568
14. N. Hülkenberg Renault -:–.—
15. D. Ricciardo Red Bull
16. S. Perez Racing Point Force India 1:21.888
17. C. Leclerc Sauber 1:21.889
18. B. Hartley Toro Rosso 1:21.934
19. M. Ericsson Sauber 1:22.048
20. S. Vandoorne McLaren 1:22.085

Bilder: Daimler AG / Etherington/ Wilhelm

 

 

 

 


Werbung: