Mercedes-AMG Motorsport startete mit einer Achterbahnfahrt der Gefühle in das vorletzte Rennwochenende der DTM-Saison 2018 in Spielberg. Daniel Juncadella sicherte sich zunächst im Qualifying seine dritte DTM-Pole und fuhr in einem spannenden Rennen, das auf abtrockender Strecke stattfand, als Erster über die Ziellinie. Daniel führte das Rennen lange Zeit an, erhielt in Folge eines Verstoßes gegen die Richtlinien beim Re-Start kurz vor Rennende jedoch eine Durchfahrtsstrafe, die nachträglich in eine 30-Sekunden-Zeitstrafe umgewandelt wurde. Dadurch fiel er bis auf Rang 14 zurück.

Sein Teamkollege Paul Di Resta (Mercedes-AMG Motorsport REMUS) beendete das Rennen auf Platz vier und übernahm damit wieder die Führung in der aktuellem DTM Fahrerwertung. Paul hat nach 17 von 20 Saisonläufen neun Punkte Vorsprung auf seinen Markenkollegen Gary Paffett (Mercedes-AMG Motorsport PETRONAS).

Lucas Auer (SILBERPFEIL Energy Mercedes-AMG Motorsport) fuhr bei seinem Heimrennen in Spielberg auf Platz sechs. Sein Teamkollege Edoardo Mortara (SILBERPFEIL Energy Mercedes-AMG Motorsport) kam auf Rang neun ins Ziel, erhielt nach Rennende jedoch ebenfalls eine Durchfahrtsstrafe. Die folgende 30-Sekunden-Ersatzstrafe warf ihn auf Platz 16 zurück.

Gary Paffett fiel nach einer chaotischen Startrunde und einer Berührung mit Bruno Spengler (BMW) ans Ende des Feldes zurück und überquerte die Ziellinie auf Platz zehn. Sébastien Ogier (Mercedes-AMG Motorsport REMUS) beendete sein DTM-Debüt auf Rang 12 – einen Platz vor Pascal Wehrlein (Mercedes-AMG Motorsport PETRONAS).

Paul di Resta: „Das war heute viel Durcheinander auf der abtrockenden Strecke, aber es war klar, dass es ein hartes Rennen würde. Zu einem Zeitpunkt sah es schlimmer aus als es eigentlich war. Am Ende war ich beim Re-Start in einer guten Position, wurde aber von einem langsamen Start auf meiner Seite ausgebremst, was Dani leider auch den Sieg gekostet hat. Der Positionswechsel am Ende hatte dann leider aus unserer Sicht einen größeren Einfluss als wir uns gewünscht hätten. Aber morgen ist ein neuer Tag und es gibt keinen Grund, über Platz vier allzu enttäuscht zu sein.

Neben der Fahrerwertung führt Mercedes-AMG Motorsport auch weiterhin die Team- und die Herstellerwertung der DTM an. Bei den Teams liegt die Mannschaft von Mercedes-AMG Motorsport PETRONAS (307 Punkte) mit 30 Zählern Vorsprung auf Mercedes-AMG Motorsport REMUS (277 Punkte) auf Rang eins. In der Markenwertung hat Mercedes-AMG (825 Punkte) 280 Zähler Vorsprung auf BMW (545 Punkte).

Rennergebnis 1. Rennen in Spielberg 2018 –  Top-10

Pos Fahrer Marke Zeit/Rückstand
1 René Rast Audi 56:53.591
2 Mike Rockenfeller Audi +0,705
3 Nico Müller Audi +0,887
4 Paul Di Resta Mercedes-AMG +1,153
5 Jamie Green Audi +1,444
6 Lucas Auer Mercedes-AMG +1,553
7 Marco Wittmann BMW +6,730
8 Philipp Eng BMW +6,752
9 Augusto Farfus BMW +7,307
10 Gary Paffett Mercedes-AMG +7,598

Ein Blick auf Rennen 2: Der 18. Lauf der DTM-Saison 2018 startet am Sonntag um 13:30 Uhr MESZ (ab 13:00 Uhr MESZ live in SAT.1). Zuvor finden bereits um 08:30 MESZ Uhr das 3. Freie Training und um 11:35 MESZ Uhr das 2. Qualifying statt. Während jedes Rennwochenendes bieten wir auf unserer Webseite www.mercedes-amg-motorsport.com/dtm u.a. Live-Timing-Daten, Live-Kommentare, Fan-Votings und exklusive Videos hinter den Kulissen des Mercedes-AMG Motorsport DTM Teams.

Quelle: Daimler AG

 


Werbung: