Das neue Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé der Baureihe X 290 feiert Ende Oktober 2018 – vermutlich am 27. Oktober 2018 – seine Händlerpremiere. Bestellt kann das Modell bereits seit dem 24. Juli 2018 ab 150.118,50 Euro für den GT 63 4MATIC+ mit 585 PS, während das GT 63 S 4MATIC+ Modell mit 639 PS bei 167.016,50 Euro startet.

Während man den Verkaufsstart lediglich mit den 8-Zylinder Motorisierungen gestartet hat, folgen später u.a. noch zwei GT 43 Varianten mit ca. um die 367 PS / 270 kW – jeweils mit 4MATIC+ Antrieb oder als reine Heckantriebs-Variante – sowie eine GT 53 4MATIC+ Variante. Das es später noch eine größere GT 73 Variante geben wird, ist bislang nicht offiziell bestätigt, aber davon gehen wir aus.

Für das 4-türige GT Coupé gibt es zahlreiche neue Ausstattungen, die für die normale GT-Variante nicht erhältlich sind, so u.a. eine Anhängevorrichtung für 1.142,40 Euro Aufpreis oder ein Schiebedach für 1.338,75 Euro.  Bei den Lackierungen wird neu der Farbton graphitgrau metallic sowie obsidianschwarz metallic für jeweils 1.178,10 Euro angeboten, als designo Lack designo graphitgrau magno sowie designo brilliantblau magno für 3.332,00 Euro Aufpreis – wobei brilliantblau magno erst im Dezember 2018 verfügbar sein wird.

Die Ambientebeleuchtung in 64 Farben ist u.a. bereits Serienumfang – wie auch das Widescreen Cockpit, die AMG Lichtinszenierung auf den Seiten der Türen kostet 297,50 Euro Aufpreis.

Für die Fondsitzbank mit 3 Sitzen sind 821,10 Euro Aufpreis fällig, für die AMG Lenkradtasten 416,50 Euro, für das AMG Performance Lenkrad – beheizt – 309,40 Euro. Das AIR Balance Paket mit AMG Duft ist für 440,30 Euro erhältlich, das High Class Fond (ab Dezember 2018 lieferbar) kostet zusätzliche 3.332 Euro.

Der Aufpreis für das Sondermodell “Edition 1” (Code P 19) liegt übrigens bei 18.326 Euro. Die Versicherungseinstufungen für die GT 63 sowie GT 63 S Variante Variante liegt bei KH 21, VK 30 bzw. TK 32.

Bilder: Daimler AG