Auch wenn uns eine Geburtstagsfeier eher im Stil einer smart times 2018 rund um das smart Werk in Hambach gewünscht hätten, feierten die Fans ein Tagesfest zum 20. Geburtstag der Kleinwagenmarke smart. Dazu kamen die Fans jedoch durchaus zahlreich, u.a. aus Spanien, Italien, Großbritannien oder gar Norwegen.

Über 5.500 Fans vor Ort

Die große Leidenschaft rund um die Kleinwagenmarke smart und um die Idee des Modells feierten die Fans  dazu vorab am Samstag. Während die Fans aus vielen Teilen Europa anreisten, ging der Preis für die weiteste  Anreise dieses Jahr an ein chinesisches Ehepaar, die mit einem smart brabus coupé der Baureihe 453 direkt aus China auf dem Landweg angereist sind, um danach noch quer durch Europa zusätzlich eine Rundreise zu übernehmen. Nach geplanten 215 Tagen und 65.000 km sollten die beiden Chinesen  wieder an ihrem Ausgangsort ankommen.

20 Jahre smart Geburtstagsfeier verfrüht

Wenn man es genau nimmt, war die Geburtstagsfeier für 20 Jahre smart zumindest jedoch einen Tag zu früh: genau am gestrigen 1. Juli – vor genau 20 Jahren – lief eigentlich erst das erste Serienmodell der Baureihe 450 in Hambach vom Band. Pech brachte das jedoch nicht, wobei das Wetter sich bei Temperaturen von rund 30 Grad und ohne Wolken – es nur allzu gut mit den Fans meinte. Nach ersten offiziellen Angaben waren über 4.500 Fans vor Ort, sowie über 1.000 smart Fahrzeuge (nach Angaben der örtlichen Polizei) bei der Ausfahrt.

Eröffnet wurde die Veranstaltung vor Ort – wie gewohnt – von smart-Chefin Dr. Annette Winkler, die diesmal zwar nicht die Nationen einzeln begrüßte, dafür aber auf die Geschichte und besonderen Persönlichkeiten rund um smart aufmerksam machte. Hierzu wurden zahlreiche Modelle von smart auf der Bühne präsentiert, wie das fast schon legendäre smart coupé Modell zum Start der Produktion – dem “Job Nr. #1”.  Auf der Bühne sprach zusätzlich auch Britta Seeger – verantwortlich für den Mercedes-Benz Cars Vertrieb und Vorstandsmitglied der Daimler AG. Später wurde zusätzlich der Geburtstagssong von Noah Slee präsentiert (Link hier).

Keine generelle Absage für zukünftige smart times

Wie es mit den smart-Treffen, bzw. smart times in Zukunft weitergeht, ließ Dr. Winkler vor Ort aber noch offen – eine generelle Absage wurde dazu ebenso wenig erteilt, wie eine Zusage. Über Details müsse geredet werden, zusätzlich muss die neue smart-Chefin Katrin Adt – welche ab September 2018 den Posten übernimmt – dies selbst beurteilen.  Katrin Adt selbst zeigte sich in Hambach selbst vor Ort und sprach auch eine persönliche Begrüßung vor Ort.

“Die neue smart-Chefin übernimmt ein schweres Amt, ich bin gespannt wie es mit ihr weitergeht. Warten wir doch mal ab ” – so ein Fan vor Ort zu uns.

Sternfahrt anlässlich 20 Jahre smart rund um Hambach

Als Highlight des Tages ging es nachmittag auf eine sogenannte “Sternfahrt”, was jedoch eher mit dem gewohnten smart- Korso vergleichbar war. Gestartet wurde hier von den verschiedenen Parkplätzen um das Werk, um sich später auf der Zufahrtstraße zu treffen und über meist von der örtlichen Polizei sehr gut abgesperrten Straße  durch das Umland zu fahren. Die Strecken-Länge war dabei 21,3 km lang, wobei sich die smarts über eine Länge von 3 km erstreckten. Die Atmosphäre vor Ort – auch bei den Ortsdurchfahrten der umliegenden französischen Dörfern – empfanden wir mehr sympatisch und die smart Fan´s bekamen genau das, was bislang immer mehr als beliebt war.

smart ab 2020 nur noch als EQ Modell

Im Interview betonte smart-Chefin Dr. Annette Winkler, das sich die Marke smart bis in das Jahr 2020 in genau das verwandelt, für was der Kleinwagen von Anfang auch dacht war: in eine rein elektrisch angetriebene Flotte. Die Verbrenner-Varianten werden bis dahin komplett eingestellt, wobei die kommende Modellpflege der Baureihe 453 nur noch für die EQ-Modelle mit e-Antrieb erfolgen wird.  Winkler verwies auf die aktuelle  Marktführerschaft bei voll elektrischen Fahrzeugen in Deutschland und darauf, das die aktuelle e-Reichweite der Fahrzeuge bei den meisten Kunden vollkommen ausreicht. Die Reichweite müsse demnach im Verhältnis zum Preis passen.

Weitere Impressionen der “Sternfahrt” 2018 rund um das smart Produktionswerk in Hambach in unserer Bilder-Galerie:

Bilder: ©Philipp Deppe / MBpassion.de