Wegen Problemen am Gasgeneratorgehäuse ruft Mercedes-Benz aktuell mehrere Baureihen zurück. Grund des Rückrufes ist im Detail Materialversagen des Gasgeneratorgehäuses bei Airbagauslösung im Crashfall, die so in den Innenraum gelangen könnten und Insassen direkt verletzten könnten. Der Hersteller taucht dazu die Fahrerairbags aus.

Bei den betroffenen Baureihen des Rückrufes betrifft es im Detail:

  • GLA der Baureihe X 156 aus Produktion Januar bis April 2018
  • AMG GT der Baureihe 190 aus Januar bis April 2018
  • A-Klasse der Baureihe W176 (d.h. altes Modell) aus Januar bis April 2018
  • B-Klasse der Baureihe W246 aus Januar bis April 2018
  • C-Klasse der kompletten Baureihe 205 aus Januar bis April 2018
  • E-Klasse Cabriolet und Coupé Baureihe 238 aus Januar bis April 2018
  • GLC der Baureihe 253 (Coupé sowie SUV) aus Januar bis April 2018

Betroffene Fahrzeugbesitzer werden direkt schriftlich kontaktiert. Über die Anzahl der betroffenen Fahrzeuge in Deutschland haben wir keinerlei Angaben, auch über die Dauer des Werkstattaufenthaltes haben wir aktuell keine Informationen vorliegen.

Symbolbilder: Daimler AG