Die Markteinführung der neuen C-Klasse begleitet Mercedes-Benz mit einer internationalen Kampagne. Mit dem Claim „Never stop improving“ wird die neue Generation der erfolgreichsten Baureihe mit Motiven inszeniert, die visuelle Analogien zwischen den vier C-Klasse Modellen und Top-Athleten schaffen. Der Bestseller von Mercedes-Benz wird kontinuierlich weiterentwickelt. Dieses Ziel verfolgen auch Spitzensportler, die jeden Tag trainieren, um sich zu verbessern und ihre Leistung zu steigern. „Die neue C-Klasse ist die sportlichste und dynamischste aller Zeiten. Passend dazu zeigt die Kampagne unseren Bestseller in einem sportlich-dynamischen Umfeld. Sie braucht keinen Vergleich mit internationalen Top-Athleten zu scheuen. Das macht sie auch für jüngere Zielgruppen attraktiv“, so Natanael Sijanta, Director Global Marketing Communications Mercedes-Benz Cars. Die 360-Grad-Kampagne stellt die gesamte C-Klasse Familie aus Limousine, T-Modell, Coupé und Cabriolet vor und wird auf den Mercedes-Benz Online- und Social-Media-Kanälen ausgespielt.

Der TV-Spot: Der Film zeigt, was Premiumfahrzeuge und Spitzensportler gemeinsam haben. Auch auf dem Höhepunkt des Erfolgs hören beide nie auf, sich bei Technik, Geschwindigkeit oder Ausdauer zu verbessern. Der Film inszeniert diese Parallele mit prägnanten Analogien zwischen den C-Klasse Modellen und bekannten Top-Athleten. Das geschieht mit den stilistischen Mitteln des „Match Cuts“, einer dynamischen Form der Filmmontage, und visueller Übergänge zwischen beiden Welten: Das Tempo der Handlung steigert sich, um nach einer Pause erneut einzusetzen. Der Film begleitet den Tennisprofi und Mercedes-Benz Markenbotschafter Roger Federer und den südafrikanischen Sprintstar und Freund der Marke Mercedes-Benz Akani Simbine in ungewöhnlichen Trainingsszenarien, wie computergestützten Aufschlagübungen oder nächtlichem Sprinttraining. Zusätzlich sind Szenen aus Sportarten wie Golf, Baseball, Basketball, Schwimmen und Tanzen zu sehen. Unterlegt ist der Spot mit Rap-Lines des Deutsch-Ghanaischen Hip Hoppers Serious Klein.

Der TV-Spot wurde von dem Grammy-prämierten, französischen Regie-Duo „We Are From LA“ in einer hellen Farbwelt umgesetzt, die charakteristisch für seine künstlerische Sprache ist. Neben der Langversion von 75 Sekunden für Social Media, der unter https://youtu.be/PekuK4RS_kI zu sehen ist, wird er im TV als Spot von 30 Sekunden Länge laufen. Darüber hinaus werden in den sozialen Medien vier Filme in einer Länge von jeweils 15 Sekunden zu sehen sein.

Die Kampagne: Ein Webspecial sowie Printmotive runden die Kampagne ab. Das Webspecial inspiriert die Zielgruppe und informiert sie gleichermaßen über die neue C Klasse. Große Bilder wecken tiefe Emotionen. Detaillierte Informationen geben Aufschluss über die neuen Features. Das Webspecial ist unter https://www.mercedes-benz.com/c-class/int/de/ zu sehen.

Die neue C-Klasse: Optisch liegen die Schwerpunkte bei der Überarbeitung der C‑Klasse auf der Fahrzeugfront sowie dem Design der Scheinwerfer und Rückleuchten. Ganz neu ist die elektronische Architektur. Der Kunde erlebt dies bei der User Experience mit einem auf Wunsch volldigitalen Instrumenten-Display und Multimediasystemen mit maßgeschneiderten Anzeige- und Informationsmöglichkeiten. Die Assistenzsysteme sind auf dem Stand der S‑Klasse. Hinzu kommen neue Benzin- und Dieselmotoren. Zum C‑Klasse Erfolg trägt, neben zwei sportlichen Zweitürer-Modellen, die breitgefächerte Modellpalette bei. Die C‑K lasse wird in vier Werken auf vier Kontinenten gefertigt: Bremen (Deutschland), East London (Südafrika), Tuscaloosa (USA) und Peking (China). Dort entsteht auch die Langversion der C‑Klasse Limousine, die ausschließlich in China gebaut und verkauft wird. China war 2017 der größte Markt für die C‑Klasse.

Credits:

Verantwortlich für Idee und Konzept der Kampagne war antoni garage, die europäische Kreativ-Lead-Agentur von Mercedes-Benz.

TVC:

Film-Produktion: Iconoclast
Regie: We Are From LA
Schnitt: Simon Colin
Post-Production: nhb Berlin GmbH
Musik: Surkin
Sprecher/Rapper: $erious Klein

Print:

Fotograf: Alex Rank
Post-Production: Zerone Hamburg

Webspecial:

Produktion: B-Reel Spain

Quelle: Daimler AG