Für Silberpfeil-Pilot Lewis Hamilton hat sich die Aufholjagd am Hockenheimring von Startplatz 14 gelohnt – zumindest konnte er sich so beim Großen Preis von Deutschland am Ende doch noch den Sieg sichern. Hinter dem Briten konnte sich der zweite Mercedes-Pilot V. Bottas Platz 2 sichern (+4.535 Sekunden) und sorgte so für einen Doppelsieg der Silberpfeile.

Ausfall für Ferrari Pilot Sebastian Vettel im Motodrom

Für Ferrari Pilot Sebastian Vettel war das Heimrennen am Hockenheimring – vor vielen deutschen Fans – in der 52. Runde zuende, nachdem er mit den falschen Reifen auf leicht feuchter Strecke im Motodrom in das Kiesbett abflog und sein Fahrzeug abstellen musste.

V. Bottas bekam vorab mittels Funk noch die Mitteilung, seine “Position zu halten” – wobei das Team noch ein “Sorry” hinzufügte und somit klar machte, das man Hamilton gewinnen lassen möchte. Bitter für den Finnen, der die Stallorder direkt bestätigte und einen Angriff auf Hamilton in der Haarnadel abbrach.

Sieg für Lewis Hamilton beim Großen Preis von Deutschland

Hinter den beiden Silberpfeil-Piloten kam Ferrari Pilot K. Räikkönen als Dritter über die Ziellinie – mit einen Rückstand von +6.732 Sekunden auf Hamilton. Hinter den Top 3 kam Red Bull Pilot M. Verstappen (+7.654) auf Platz 4, dahinter N. Hülkenberg im Renault auf 5 (+26.60) sowie die Force India Piloten S. Perez und E. Ocon auf 6 und 7 (+28.871 bzw. +30.556). Die Top 10 komplettieren R. Grosjean im Haas (+31.760), sowie M. Ericsson im Sauber (+32.362) und B. Hartley im Toro Rosso (+34.197).

Ferrari Pilot Sebastian Vettel verliert mit dem Ausfall am Hockenheimring auch die WM-Führung, die nun Mercedes-Pilot Lewis Hamilton mit einen Vorsprung von 17 Punkten übernimmt. Auch bei der Konstrukteurswertung übernimmt Mercedes die Führung von Ferrari – mit acht Punkten Vorsprung.

Bilder: Daimler AG