Wie man aus 25.200 Euro ganz schnell satte 43.398,00 Euro macht ? Die geringste Übung, zumindest wenn man sich gerade einen smart EQ fortwo als cabrio-Variante zusammenstellt und nicht unbedingt auf die Preise der zur Verfügung stehenden Sonderausstattung achtet. Auch wenn man das “electric drive” Modell auch mit deutlich weniger Ausstattung erwerben kann, zeigt man bei smart gern, was möglich ist. Als Ergebnis zeigt sich ein  Gesamtmodell, welches man eher selten beim Händler sieht. Ob man das Modell genau so bestellt, ist dabei unrelevant, zumal es sich hierbei um ein Testfahrzeug von smart selbst handelt, wo der Hersteller gerne zeigt,  welche Ausstattungen man aktuell anbietet.

smart fortwo EQ cabriolet

Bei der Ausstattung des Fahrzeuges hat smart für das neue EQ Modell nahezu in die Vollen gegriffen, zumal das Modell nicht nur mit dem tailor made Color-Paket und dem Exterieur Style Paket in Höhe von 2.999 bzw. 1.999 Euro ausgestattet ist. Eine der größten Preistreiber war hingegen die Individuallackierung für die tridion Sicherheitszelle in Höhe von 2.299 Euro sowie das tailor made Leder Paket für 3.999 Euro.

Im Gesamtpreis fallen die “unwichtigen” Kleinheiten, wie der neue 22 kW Bordlader für 840 Euro gar nicht mehr so in das Gewicht, – sollte man aber bei der Bestellung neuerdings nicht vergessen.  Optische Pflichtausstattung, wie das LED & Sensor Paket für 550,00 Euro, fallen hierbei ebenso nicht mehr auf, jedoch eher die verbauten BRABUS Monoblock VIII Leichtmetallräder in anthrazit für 599 Euro.

BRABUS Individualisierung

Während der Innenraum in BRABUS Individualisierung Leder mit Wabensteppung ausgestattet wurde, blieb das Verdeck jedoch komplett in Serien-Schwarz. Luft nach oben ist also noch garantiert, zumindest beim Preis.

Bei der Lackierung griff man zu einer Individual-Farbe im Farbcode 591 – ohne das wir den genauen Lacknamen des “Babyblauen” Modells angeben zu können. Amüsant übrigens: die Warnweste gibt´s bereits ab Werk, umsonst ist diese aber auch beim durchaus stattlichen Gesamtpreis nicht, was auch für den Verbandskasten und das Warndreieck gilt.

Die Ausstattung des Modells im Detail: smart EQ fortwo cabrio 25.200,00 € / mit Ausstattung: 43.395,00 €

  • BRABUS Monoblock VIII Leichtmetallräder anthrazit 599,00 €
  • tailor made Color-Paket 2.999,00 €
  • Exterieur Style-Paket 1.999,00 €
  • Individuallackierung tridion Sicherheitszelle 2.299,00 €
  • tailor made Leder-Paket 3.999,00 €
  • Leder-Paket Option Lenkrad 499,00 €
  • Interieur Color-Paket 699,00 €
  • Interieur Style-Paket 599,00 €
  • 22 kW-Bordlader 840,00 €
  • Winter-Paket 140,00 €
  • LED & Sensor-Paket 550,00 €
  • Sleek-Style-Paket 475,00 €
  • Cool & Media-Paket 770,00 €
  • Spurhalte-Assistent mit akustischer und optischer Warnung 380,00 €
  • Einparkhilfe hinten mit akustischer Warnung 300,00 €
  • Rückfahrkamera 345,00 €
  • Akustischer Umfeldschutz, abschaltbar 120,00 €
  • Ambientebeleuchtung 150,00 €
  • Außenspiegel elektrisch einstell-und beheizbar 190,00 €
  • Laderaumabdeckung (Rollo) mit Netztasche 120,00 €
  • Ablage-Paket 85,00 €
  • Warndreieck 13,00 €
  • Verbandstasche 20,00 €
  • Warnweste 5,00 €

Alle Impressionen zum Fahrzeug in der nachfolgenden Galerie:

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe