Die Mercedes-AMG DTM Piloten Gary Paffett sowie Paul Di Resta konnten beim Sonntag-Rennen in Zandvoort sich auf die Plätze 2 und 3 platzieren. Sieger beim Dünenrennen wurde Audi Pilot René Rast, der parallel den ersten DTM Sieg in der laufenden Saison 2018 einfahren konnte.

Der Audi Pilot René Rast für mit einer Zeit von 56:44.864 und 35 Runden als erster Pilot über die Ziellinie, vor den Mercedes-Piloten Paffett (+0.824) sowie Di Resta (+1.349). Auf die Plätze 4 und 5 kamen die BMW-Piloten Eng und Farfus (+1.825 bzw. +2.123). Als drittschnellster Mercedes-Pilot kam Pascal Wehrlein mit einen Rückstand von 3,2 Sekunden auf Platz 6 über die Ziellinie.

Die Top 10 komplettiert Audi Pilot Müller (+4.883), sowie die Mercedes-Piloten Mortara und Auer (+6.302 bzw. +087.864), sowie BMW Pilot Glock (+9.177). Daniel Juncadella kam auf Platz 12 (+10.404).

Gary Paffett: „Ich bin richtig happy, das war ein fast perfektes Wochenende für mich. Zwei Pole Positions, ein Sieg und ein zweiter Platz – mehr kann man sich beinahe nicht wünschen. René hat den Sieg heute verdient. Er hatte gestern etwas Pech mit dem Safety Car und eine gute Pace an diesem Wochenende.

Paul Di Resta: “Natürlich haben wir in der Meisterschaft etwas an Boden auf die Spitze verloren, aber wir haben heute immerhin den zweiten Platz weiter gefestigt. Wir sind erst bei der Saisonhalbzeit angekommen und am Ende zahlt sich die Konstanz aus. So gesehen sind wir gut dabei und ich bin bereit, um auf den kommenden Strecken weiter zu kämpfen, erst recht, da ich einige davon sehr mag und dort meistens gute Ergebnisse hatte. Das ist eine schöne Ausgangslage vor der Sommerpause.

Bilder: Daimler AG