Nach dem Motto: “I did it again” hat der Veredler Domanig Autodesign aus Großostheim sich erneut eines AMG GT R angenommen, welchen man fahrwerk- sowie leistungstechnisch erneut modifiziert hat. Mit einer Leistungssteigerung durch ein Zusatzsteuergerät verfügt das Fahrzeug nun nicht nur über 650 PS sowie 780 Nm Drehmoment, sondern sprintet bis maximal 330 km/h (elektronisch abgeregelt).

Für den Mercedes-AMG GT R wurden – in Zusammenarbeit mit KW Automotive – neue Federn entwickelt, die inklusive einem Lift für die die Vorderachse (HLS2) das Fahrzeug um 30 mm anheben kann. Die Tieferlegung selbst beträgt ca. 25-30 mm.

Bei den Radsätzen wurden am AMG GT R Modell Schmiederäder vom Typ Domanig D-Ultralight “five twin spoke” in der Black Edition verbaut, – an der Vorderachse in der Dimension 10.5 x 20 mit 275 / 30 ZR 20 sowie an der Hinterachse mit 13 x 21 mit 325 / 25 ZR 21. Bei der Bereifung setzt man auf den neuen Michelin Pilot Sport 4 S (PS4S), welchen wir bereits schon Anfang 2017 selbst in Palm Springs testen konnten.

Domanig selbst hat sich bereits im März 2018 am AMG GT R gewitmet und dem Fahrzeug hier bis zu 780 PS sowie 960 Nm Drehmoment angepasst – Details und alle Bilder dazu findet man hier bei uns.

Bilder: Light-Artist Karsten Werner / Anbieter: Domanig