Im Rahmen eines Previews konnten wir Anfang dieser Woche einen ersten Blick in das Interieur des kommenden GLEs werfen. Die Baureihe 167 wird voraussichtlich im Herbst erstmals zu sehen sein.

Interieur der GLE Baureihe 167

Das Interieur des neuen GLE von Mercedes-Benz soll die luxuriös-elegante Ästhetik der Mercedes-Benz Interieurs mit der formalen Sprache eines progressiv gestalteten SUV-Interieurs verbinden. Das zentrale Designelement der Instrumententafel ist dabei eine sportlich gestaltete Cockpit-Einheit, welche in einen kraftvollen Volumenkörper eingebettet ist.

Das freistehende Cockpit-Display steht dazu scheinbar schwebend und erstmalig ohne Hutze in einer Kassette mit integrierten Luftdüsen, die eine sportliche Fahrerbetonung erzeugt. Darunter befindet sich der untere Volumenkörper, dessen tiefliegendes Holzzierteil im Wrap-Around mit den Türverkleidungen verbunden ist. Dies erzeugt wie – bei den Limousinen der Oberklasse – eine besonders großzügige Breitenbetonung sowie ein außergewöhnliches Raumgefühl, das ein Gefühl von Eleganz und Geborgenheit vermittelt – so hieß es in Designcenter in Sindelfingen am Montag vor Ort.

Hoch angelegte Mittelkonsole

Die hoch angelegte Mittelkonsole der Baureihe 167 steht mit ihrem kraftvollen Volumen als Kontrast zur Architektur der Instrumententafel. Dabei sollen die zwei dominanten Haltegriffe als Highlight der Mittelkonsole das spielerische Element des Offroad-Erlebnisses symbolisieren.

Das Kombiinstrument zeichnet sich durch eine intuitive Bedienung mit drei direkt anwählbaren Zonen aus. Emotionale Inszenierungen unterstreichen die Verständlichkeit der Bedienstruktur und begeistern durch brillante Grafiken in höchster Pixelperfektion.

Für weitere Details müssen wir uns noch ein wenig Gedulden – für alle genaue Details sowie Bilder dauert es noch einige Wochen.

Bilder: Daimler AG