Vom 2. bis 5. Juli 2018 findet im ewerk in Berlin die MBFW Frühjahr/Sommer 2019 statt. Es ist nach Januar die zweite Veranstaltung im durch Mercedes-Benz initiierten veränderten Format. Den Auftakt macht das niederländische Designerduo Rushemy Botter und Lisi Herrebrugh, die den Grand Prix du Jury Première Vision des 33rd Festival of Fashion, Photography and Fashion Accessory in Hyères im April gewonnen haben. Die Show „ Mercedes-Benz presents BOTTER“ ist Bestandteil der Nachwuchsförderung im Mode-Engagement des Automobilkonzerns und findet am Dienstag, 3. Juli 2018, um 10:00 Uhr im ewerk, Zugang Wilhelmstraße 43, Berlin statt.

 

Die MBFW geht in die zweite Runde

Nach der positiven Resonanz im Januar und der daraus resultierenden großen Nachfrage wird das Schauenformat MBFW um einen Tag verlängert und präsentiert insgesamt 16 Marken im historischen ewerk in Berlin-Mitte. Nach dem Pre-Opening durch Guido Maria Kretschmer am Montagabend zeigen neben namhaften Designern wie Riani und Lana Mueller auch drei Nachwuchstalente aus Deutschland ihre Kollektionen. Hier arbeitet die MBFW mit dem Berliner Senat zusammen, der sich seit 2008 in der Förderung Berliner Designer engagiert. Darüber hinaus wird ein Slot vom Greenshowroom bespielt.

Unter dem Motto „FOLLOW MBFW – LIBERATE FASHION“ öffnet sich das ewerk wieder der Öffentlichkeit. Alle Schauen werden über einen LED Screen auf den Vorplatz übertragen, wodurch alle interessierten Berliner und Messebesucher live dabei sein können. Zwischen den Schauen werden Fashion Filme, Interviews mit Designern und Making-of-Sequenzen gezeigt, sodass den ganzen Tag ein vielseitiges Modeprogramm läuft. Wer sich um eines der begehrten Showtickets bewerben möchte, kann dies vor Ort mit einer Videobotschaft auf dem „Hot Seat“ der G‑Klasse versuchen. Darüber hinaus finden täglich öffentliche Yogaklassen statt, die die 360° Yoga-Lifestyle-Brand „ Wanderlust“ im Rahmen seiner Kooperation mit She’s Mercedes anbietet. Für das leibliche Wohl sorgt der Foodmarket „The Good Local“.

„Wir konzentrieren uns konsequent auf die Unterstützung der Mode im deutschsprachigen Raum und schaffen mit der MBFW die perfekte Schauenplattform für Designer und Marken“, so Katja Ohly-Nauber, Leiterin Marketing-Kommunikation Mercedes-Benz Cars Deutschland. „ Das durchweg positive Feedback zum Start im Januar hat uns darin bestärkt, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen und alle Interessierten einzuladen, mit uns Mode zu erleben.“

Mercedes-Benz presents BOTTER

Das konzerneigene Nachwuchsförderungsprogramm IDEP (International Designer Exchange Program) von Mercedes-Benz ermöglicht in dieser Saison dem niederländischen Label BOTTER einen Auftritt an der Spree. Mit ihrer bereits mehrfach ausgezeichneten Kollektion „Fish or Fight“ hat das Designerduo Rushemy Botter und Lisi Herrebrugh auch die Jury des jüngsten Hyères Festival unter dem Vorsitz von Haider Ackermann überzeugt. „Fish or Fight“ ist eine Hommage an die Schönheit und die Ambivalenz der Karibik, wo Botter und Herrebrugh ihre Wurzeln haben. So tragen die Models aufblasbare Fische auf dem Kopf und bunte Fischernetze über den aufwendig konstruierten Schnitten. Die Mode ist bunt, elegant und zugleich lässig und überrascht durch ausgefallene Schnitte sowie ironische Details. Botter und Herrebrugh drücken mit „Fish or Fight“ ihren persönlichen Blick auf die Welt und ihre eigene Meinung aus. Damit verleihen sie ihrer Kollektion eine individuelle Relevanz, die ihnen in ihrer Arbeit wichtig ist. In Berlin zeigt BOTTER eine Mischung aus den Highlights von „Fish or Fight“ und ihrer neuen Frühjahr/Sommer 2019 Kollektion.

Als Ergänzung zur Show präsentiert Mercedes-Benz in Zusammenarbeit mit der Villa Noailles auf der Ausstellungsfläche im ewerk ausgewählte Looks der zehn Shortlisted Designer, die beim 33. Hyères Festival nominiert waren.

Plattformübergreifendes Engagement

In Berlin ist Mercedes-Benz bereits seit elf Jahren als Unterstützer der Mode präsent und engagiert sich neben der MBFW auch als Partner des Fashion Council Germany (FCG) und des BERLINER SALON (DBS). Darüber hinaus erweitert Mercedes-Benz seinen Shuttle Service um Busshuttles mit festem Fahrplan und verbindet so erstmals alle Veranstaltungen zu einer plattformübergreifenden Berliner Modewoche.

23 Jahre Mercedes-Benz Mode-Engagement

Seit 23 Jahren hat sich Mercedes-Benz als wichtiger Akteur und Titelsponsor von ausgesuchten Modewochen und -events weltweit etabliert. Die Marke ist aktuell auf über 60 Mode-Plattformen präsent, darunter zum Beispiel die Mercedes-Benz Fashion Weeks in Berlin, Istanbul und Sydney oder das renommierte Festival of Fashion, Photography and Fashion Accessory in Hyères. Vor allem auch in der Nachwuchsförderung begabter Designer hat sich Mercedes-Benz dabei einen Namen gemacht. Im Rahmen des konzerneigenen International Designer Exchange Program (IDEP) lädt der Automobilhersteller jede Saison einen vielversprechenden Designer ein, seine Kollektion in Berlin einem internationalen Publikum zu präsentieren.

Quelle: Daimler AG