Beim Samstag – Rennen der DTM in Ungarn konnten sich die Mercedes-Piloten Paul di Resta sowie Lucas Auer einen Doppelsieg sichern – vor den beiden Audi Piloten Müller und Rast. E. Mortara und G. Paffett im Mercedes kamen auf die Plätze fünf und sechs, dahinter die Audi Fahrer Frijns, Duval und Greeen. Die Top 10 komplettierte D. Juncadella.

Doppelsieg für das Mercedes DTM Team am Samstag

Mercedes-Pilot Paul di Resta konnte das Samstag-Rennen mit 57:13.199 gewinnen, vor seinem Teamkollegen Auer (+0.587) sowie den Audi Piloten Müller (+2.346) sowie R. Rast (+2.898). E. Mortara im Meredes kam mit einen Rückstand von 6.695 Sekunden auf Platz Fünf, G. Paffett mit +12.166 auf Platz 6. Die Audi Piloten Frijns, Duval und Green kmaen mit +15.009, bzw. 22.754 und +25.829 auf die Plätze sieben bis 9, D. Juncalella im Meredes kam mit +26.844 auf Platz 10.

BMW kein Fahrzeug in den Top 10 in Rennen 5

Für die BMW Piloten war das Samstag Rennen eher eine schlechte Vorstellung. Der Münchner Hersteller, der in den freien Trainings noch durchaus gut unterwegs war, konnte kein einziges Fahrzeug in die Top 10 bringen – der beste BMW Pilot kam mit Bruno Spengler und einen Rückstand von +34.140 lediglich im fünften Rennen der DTM Saison 2018 in Ungarn auf Platz 12.

Paul di Resta: “„Nach dem Sieg bin ich natürlich überglücklich. Wir hatten nicht den besten Boxenstopp, da hatte Nico Müller wohl einen besseren, aber insgesamt haben wir heute den ganzen Tag vom Training über das Qualifying bis zum Rennen sehr gute Arbeit abgeliefert und schlussendlich das bestmögliche Ergebnis herausgeholt. Es geht immer um die richtige Balance und Zusammenarbeit, so war es heute auch mit Lucas. Wir haben uns gegenseitig das Leben nicht schwer gemacht und gutes Teamwork gezeigt – genau darauf kommt es an.“”

Der sechste Lauf der DTM-Saison 2018 startet am Sonntag um 13:30 Uhr MESZ (ab 13:00 Uhr MESZ live in SAT.1). Zuvor finden bereits um 08:30 MESZ Uhr das 3. Freie Training und um 11:20 MESZ Uhr das 2. Qualifying statt. 

Bilder: DTM / Daimler AG