Geht es nach den aktuellen Gerüchten, steht die PS-Leistung für den A 200 d sowie A 220 d der neuen A-Klasse von Mercedes-Benz bereits fest: Demnach soll das Modell mittels OM 654 Motorisierung 150 bzw. 190 PS erhalten. Bestätigungen stehen dazu noch aus. Die Verkaufsfreigabe für die Modelle erwarten wir auch erst (frühestens) im Oktober-November 2018.

OM 608 und OM 654 in der neuen A-Klasse

In der A-Klasse der Baureihe 177 sollte demnach – neben dem kleinen A 180 d OM 608 Motor – der 4-Zylinder Diesel OM 654 zum Einsatz kommen, welcher bereits u.a. in der aktuellen E-Klasse verbaut wird. Als leistungsstärkste Diesel-Variante erwarten wir hier den A 220 d, nach Gerüchten mit exakt 190 PS. Der mittlere Diesel in der A-Klasse – der A 200 d – soll 150 PS erhalten.

Schaut mal auf die Konkurrenz in Ingolstadt und München, klingt die Angabe jedoch durchaus nachvollziehbar. Audi hat hier aktuell im A3 einen 150 PS-Antrieb im Programm, wie auch BMW im 1er. Die Münchner haben dazu im 120 d 190 PS im Angebot, jedoch zusätzlich auch einen 125d mit 224 PS.

A 220 d als größte Diesel-Motorisierung der A-Klasse

In der E-Klasse leistet der OM 654 Motor als E 220 d bekanntlich 194 PS, wobei wir bislang in der A-Klasse immer mit identischer Leistung gerechnet hatten. In Kompaktmodell erwarten wir aktuell noch die 92,3 mm Hub-Variante mit 1.949 cm³ Hubraum für beide größeren Diesel-Motorisierungen.

In der Vorgängerbaureihe kam im A 200 d sowie A 220 d noch die Vorgänger-Motorisierung des OM 651 zum Einsatz, hier mit 136 bzw. der A 220 d mit 177 PS.

Symbolbilder: Daimler AG