Geht es nach den aktuellen Gerüchten, steht die PS-Leistung für den A 200 d sowie A 220 d der neuen A-Klasse von Mercedes-Benz bereits fest: Demnach soll das Modell mittels OM 654 Motorisierung 150 bzw. 190 PS erhalten. Bestätigungen stehen dazu noch aus. Die Verkaufsfreigabe für die Modelle erwarten wir auch erst im Oktober 2018.

OM 608 und OM 654 in der neuen A-Klasse

In der A-Klasse der Baureihe 177 sollte demnach – neben dem kleinen A 180 d OM 608 Motor – der 4-Zylinder Diesel OM 654 zum Einsatz kommen, welcher bereits u.a. in der aktuellen E-Klasse verbaut wird. Als leistungsstärkste Diesel-Variante erwarten wir hier den A 220 d, nach Gerüchten mit exakt 190 PS. Der mittlere Diesel in der A-Klasse – der A 200 d – soll 150 PS erhalten.

Schaut mal auf die Konkurrenz in Ingolstadt und München, klingt die Angabe jedoch durchaus nachvollziehbar. Audi hat hier aktuell im A3 einen 150 PS-Antrieb im Programm, wie auch BMW im 1er. Die Münchner haben dazu im 120 d 190 PS im Angebot, jedoch zusätzlich auch einen 125d mit 224 PS.

A 220 d als größte Diesel-Motorisierung der A-Klasse

In der E-Klasse leistet der OM 654 Motor als E 220 d bekanntlich 194 PS, wobei wir bislang in der A-Klasse immer mit identischer Leistung gerechnet hatten. In Kompaktmodell erwarten wir aktuell noch die 92,3 mm Hub-Variante mit 1.949 cm³ Hubraum für beide größeren Diesel-Motorisierungen.

In der Vorgängerbaureihe kam im A 200 d sowie A 220 d noch die Vorgänger-Motorisierung des OM 651 zum Einsatz, hier mit 136 bzw. der A 220 d mit 177 PS.

Symbolbilder: Daimler AG