Besonders nach außen präsentiert sich das neue AMG-Modell der G-Klasse kraftvoll. Die Kühlerverkleidung mit dessen vertikalen Lamellen in Chromausführung macht gerade die Front unverwechselbar – sorgt aber auch für viel Diskussionen bezüglich des Designs. Wir haben die wichtigsten Merkmale des Modells zusammengetragen.

Mercedes-AMG G 63 mit 585 PS / 850 Nm

Basis des Mercedes-AMG G 63 ist der 4,0 Liter V8 BiTurbo mit 585 PS / 430 kW bzw. 850 Nm Drehmoment mit dessen innenliegenden Turboladern – das sogenannte “heiße Innen-V”, welches wir aber schon von anderen AMG-Modelle aus Affalterbach kennen. Neu in der G-Klasse ist die Zylinder-Abschaltung bei Teillast.

Geschaltet wird das neue Modell – wobei man immer noch von einer Modellpflege des G 63 spricht –  mittels AMG Speedshift TCT 9-Gang Sportgetreibe mit drei Fahrprogrammen, welches sich besonders durch kurze Schaltzeiten und wieche Schaltvorgänge auszeichnet. Unser Fahrbericht dazu folgt übrigens noch in Kürze.

AMG Performance Abgasanlage

Das AMG RIDE CONTROL Dämpfungssystem des G 63 sorgt per Tastendruck oder per Auswahlmenü des Fahrprogrammes für die ideale Fahrwerkseinstellung in drei Stufen: Comfort, Sport, oder Sport-Plus”. Die AMG Performance Abgasanlage mit vier verchromten Endrohrblenden – je zwei links und rechts – ist mittels Taste im Innenraum schaltbar. AMG DYNAMIC SELECT sorgt für die Fahrprogramme Glätte, Individual, Sport, sowie Sport+. Beim Betätigen der Sperren oder der Low Range Taste sind zusätzlich die Fahrprogramme Trail, Rock oder Sand wählbar.  Die AMG Hochleistungs-Bremsanlage verfügt über innenbelüftete und gelochte Bremsscheiben.

Exklusiv Interieur

Innen zeigt sich der Mercedes-AMG G 63 exklusiv und wertig. Zum Serienumfang gehört dabei das Exklusiv-Interieur. Optional ist das Exklusiv-Interieur-Plus (SR2) erhältlich, bestehend aus Exklusiv Nappa AMG, vollbelederte Türen und sportliche Sitze im dynamischen Rautendesign. Das AMG Performance Lenkrad und das AMG Kombiinstrument mit der Menüführung im COMAND Online mit AMG spezifischen Inhalten runden die Eigenständigkeit ab.

Bilder: Daimler AG