Mit  Ausstattungen “On-Demand” weitet Mercedes-Benz erstmals die Fahrzeugausstattung aus – und das nachträglich. Ideal, Fahrzeug später – auch für zukünftige Gebrauchtwagenkäufer – nachträglich aufzuwerten. Parallel eröffnet sich der Hersteller ein zusätzliches Geschäftsmodell durch die nachträgliche Aktivierung von Diensten und Funktionen, wie u.a. Digitales Radio oder der Festplattennavigation. Das Angebot startet jedoch nun erst ab September 2018.

On-demand Ausstattung zuerst in der A-Klasse

Bei den On-demand Ausstattungen handelt es sich grundsätzlich um softwarebasierte Sonderausstattungen, die jederzeit – einmalig nach der Fahrzeugbestellung vom Käufer selbst aktiviert werden kann und danach dauerhaft zur Verfügung steht. Nachträglich kann dies im Online Shop (Mercedes me connect Store) geordert werden, später aber auch als InApp direkt im Fahrzeug über die Headunit.

Für eine nachträgliche Aktivierung wird ein aktiver Mercedes me Account benötigt, der vom Händler mit dem Fahrzeug verknüpft wurde. Für bestimmte softwarebasierte Ausstattungen muss das Fahrzeug jedoch ab Werk auch mit bestimmten Sonderausstattungen ausgestattet sein.

Smartphone Integration als on-demand Ausstattung

Nach aktuellen Stand ist die nachträgliche kostenpflichtige Aktivierung der Smartphone Intergration als on-demand Ausstattung für die A-Klasse der neuen Baureihe 177 ausschließlich für Fahrzeuge mit aktualisierten Softwarestand – verfügbar ab  Mitte August 2018 – möglich. Für davor ausgelieferte Fahrzeuge soll es – so die offizielle Aussage eines Pressesprechers zu uns – zum entsprechenden Zeitpunkt ein Softwareupdate geben.

Bilder: Daimler AG

 


Werbung: