Beim ersten Rennen der DTM Saison 2018 konnte sich Mercedes-Pilot Mortara – vor den BMW Piloten Glock und Eng – den Sieg sichern. Im letzten Jahr in der DTM gibt der Stuttgarter Hersteller weiterhin den Speed vor. Vorab wurde das Rennen aufgrund eines Unfalls von Audi Pilot René Rast unterbrochen und daraufhin neu gestartet.

Sieg für Mercedes-Pilot Edo Mortara am Lausitzring
Edo Mortara konnte das Rennen mit einer Zeit von 57:54.520 als Sieger abschließen – vor den BMW Piloten Glock (+0.920) sowie Eng (+2.887). Für Mortara ist es der erste Sieg in einem Mercedes.

Hinter den Top 3 kam Mercedes-Pilot Auer auf Platz 4 (+3.185 Sekunden), vor B. Spengler im BMW (+05.094) sowie Mercedes-Pilot Di Resta (+5.761 Sekunden) und M. Wittmann im BMW (+06.403). Die Top 10 komplettieren die beiden Mercedes-Piloten P. Wehrlein und G. Paffett (+07.281 bzw. 7.607), sowie BMW-Pilot Farfus (+08.369).

Edo Mortara: “Es ist ein besonderer Sieg für mich. Wir haben hart gekämpft und es läuft besser, als bislang. Ich bin super happy. Das Auto war gut, der Boxenstopp lief super – der Boxenstopp lief nicht so gut, das Rennen dann aber super.”

Für Mercedes-Benz lief das erste Rennen in der Lausitz definitiv gut, – mit fünf von sechs Fahrzeugen in den Top 10. Daniel Juncadella kam mit einen Rückstand von 13.867 Sekunden auf Platz 14.

Lucas Auer: “Ich war nach dem Start und den beiden Re-Starts jeweils Erster – dort wäre ich selbstverständlich auch gerne geblieben. Am Ende bin ich dann Vierter geworden, weil sich durch die Boxenstopps einiges verschoben hat. Wenn man von P1 auf P4 zurückfällt, ist das natürlich bitter. Das müssen wir jetzt analysieren. ”

Überschlag von Audi Pilot René Rast
Audi-Pilot René Rast hatte hingegen  Glück – und kam nach deinem Überschlag aufgrund Kontakt mit Eriksson mit Verlust des Daches und der Frontscheibe lediglich ein wenig Problemen am Ellenbogen. “Das Auto sehr sicher – deshalb bin ich happy, dass ich gesund bin” – so Rast – und weiter: “Als ich gesehen hatte, dass das Dach und die Scheibe fehlen, war mir bewusst, dass es morgen mit Sicherheit kein Rennen für mich gibt.”

Beim Start gab es zusätzlich einen Unfall zwischen den Audi-Pilot Green – der auf seinen Teamkollegen Müller auffuhr “- Müller dazu: “Ich habe versucht, unser normales Start-Prozedere abzuspulen – dann hat die Kupplung zugemacht und der Motor ist ausgegangen – Jamie konnte nicht mehr ausweichen und dann hat es geknallt.”

Impressionen zum Rennen und aus der Rennaufstellung / Startaufstellung am Samstag in der Galerie:

Der vierte Lauf der DTM-Saison 2018 startet am Sonntag um 13:30 Uhr MESZ (ab 13:00 Uhr MESZ live in SAT.1). Zuvor finden bereits um 09:00 MESZ Uhr das 3. Freie Training und um 11:25 MESZ Uhr das 2. Qualifying statt.

Bilder: © Philipp Deppe / MBpassion.de