Am gestrigen Samstag war die Mercedes-Welt am Salzufer in Berlin wohl einer der Schauplätze in Deutschland mit der großen Publikumspremiere der neuen A-Klasse. Moderiert wurde die Veranstaltung von PS Profi JP Kraemer – als Highlight des Showprogrammes folgte ein Live-Auftritt von Max Giesinger und Band, während der Circus Roncalli mit seinem Giant Wheel für zusätzliche Spannung sorgte.

Hans-Bahne Hansen, Direktor Mercedes-Benz Berlin: „Von einem ‚Einstiegsmodell‘ ist bei dieser A-Klasse nicht mehr viel übrig. Sie ist erwachsen geworden und entspricht voll und ganz unserer Definition von ‘Modern Luxury‘. Und das ist einzigartig in diesem Segment.“

Mercedes-Benz nennt die neue A-Klasse das “ultimative Mobile Device” – welches zwar immer noch vier Räder und ein Lenkrad hat, aber sonst sehr viel mit einem Smartphone gemeinsam haben, – mehr als mit einem normalen Auto – und stellt so die bisherigen Vorstellungen vom Fahren auf den Kopf.

Innovationen, wie Natural Voice Control, Widescreen Cockpit mit Touchpad oder das Multifunktionslenkrad ermöglichen es die Insassen, sich mit dem Fahrzeug komplett zu verbinden und mit dem Fahrzeug zu sprechen – welches direkt reagiert und sich den Gewohnheiten anpasst. Dabei ist die Bedienung einfach und komplett intuitiv gehalten, oder wie Mercedes-Benz es nennt: MBUX – die Mercedes-Benz User Experience -, was zuerst in der Kompaktklasse eingeführt wird, ehe es viel später in der Oberklasse erwartet werden kann.

Die neue A-Klasse bietet zugleich eine Reihe von Sicherheits- und Fahrerassistenzsystemen, die bislang ebenfalls der Luxusklasse vorbehalten waren. Das gilt auch für die Optik: Das puristische, flächenbetonte Design ist der nächste Schritt in der Designphilosophie der Sinnlichen Klarheit.

Quelle: Mercedes-Benz Berlin / Daimler AG


Werbung: