Beim Qualifying zum Großen Preis von Monaco (Monte Carlo) konnte sich Red Bull Pilot D. Ricciardo die Pole-Position sichern – vor Sebastian Vettel im Ferrari +(0.229) sowie Lewis Hamilton im Mercedes (+0.422).

Gerade im Fürstentum Monaco ist gerade die Startposition mehr als wichtig, da bekanntlich die Überholmöglichkeiten am Stadtkurs durch Monto-Carlo eher spärlich sind und die Pole die halbe Miete zum Sieg gilt.

Q1: Red Bull vor Ferrari und Mercedes

Im ersten Durchgang des Qualifyings – und somit auf den Startplätzen 16 bis 20 kamen u.a. B. Hartley im Toro Rosso, wie auch M. Eircsson im Sauber K. Magnussen im Haas. Red Bull Pilot M. Verstappen musste sein Fahrzeug mit Defekt abstellen und startet morgen im Fürstentum von Platz 20.

Der schnellste Pilot im Q1 war D. Ricciardo im Red Bull, gefolgt von Ferrari Pilot S. Vettel sowie den beiden Mercedes-Piloten V. Bottas sowie L. Hamilton. In der Q1 waren jedoch alle 15 Fahrzeuge, die in Q2 wechseln konnten, innerhalb von 1 Sekunde.

Platzierungen nach Q 1 hier im Überblick:

16. B. Hartley Toro Rosso 1:13.179
17. M. Ericsson Sauber 1:13.265
18. L. Stroll Williams 1:13.323
19. K. Magnussen Haas 1:13.393
20. M. Verstappen Red Bull

Q2

Mercedes pokerte am Stadtkurs zum Anfang des zweiten Durchgangs des Qualifyings in Monaco sehr hoch – und setzt zuerst auf Ultrasoft, wenn auch der Hypersoft eine Sekunde schneller ist. Später wechselten die beiden Mercedes-Piloten aber doch auf Hypersoft, wobei Ultrasoft mit “der Reifen ist schrecklich” von Hamilton via Funk kommentiert wurde. Red Bull Pilot Riccciardo fuhr im Q2 parallel mit 1:11.278 zuerst einen neuen Streckenrekord und somit auch schnellster im Q2, gefolgt von den Ferrari-Piloten K. Räikkönen sowie S. Vettel sowie Hamilton und Bottas im Mercedes Silberpfeil.

Die Platzierungen 11 bis 15 nach dem 2. Qualifying:

11. N. Hülkenberg Renault 1:12.411 +0:01.133
12. S. Vandoorne McLaren 1:12.440 +0:01.162
13. S. Sirotkin Williams 1:12.521 +0:01.243
14. C. Leclerc Sauber 1:12.714 +0:01.436
15. R. Grosjean Haas 1:12.728 +0:01.450

Q3

Im dritten Durchgang des Qualifyings drehten die Formel 1 Piloten richtig auf, wobei D. Ricciardo gleich mit 1:10.810 im Red Bull erneut einen neuen Streckenrekord einfahren konnte.  Hamilton fuhr mit 1:11.3 zeitgleich nur hinterher. Die Pole sicherte sich Red Bull Pilot D. Ricciardo – mit 1:10.810 –  vor Ferrari Pilot Vettel (+0.229 Sekunden) sowie Hamilton im Mercedes (+0.422 Sekunden). Der zweite Mercedes-Silberpfeil von V. Bottas kam auf Startplatz 5 .

Lewis Hamilton: “Gratulation an Daniel Ricciardo – er hat einen guten Job gemacht. Es ist für unsere Ingenieure durchaus schwierig, das Auto auf allen Strecken der Saison richtig abzustimmen, gerade auf langsamen Strecken.

Die Zeiten im Überblick:

1. D. Ricciardo Red Bull 1:10.810
2. S. Vettel Ferrari 1:11.039 +0:00.229
3. L. Hamilton Mercedes 1:11.232 +0:00.422
4. K. Räikkönen Ferrari 1:11.266 +0:00.456
5. V. Bottas Mercedes 1:11.441 +0:00.631
6. E. Ocon Force India 1:12.061 +0:01.251
7. F. Alonso McLaren 1:12.110 +0:01.300
8. C. Sainz Renault 1:12.130 +0:01.320
9. S. Perez Force India 1:12.154 +0:01.344
10. P. Gasly Toro Rosso 1:12.221 +0:01.411

Bilder: Daimler AG

 


Werbung: