smart startet voraussichtlich in mehreren Schritten zur Euro 6 c Zertifizierung. Nach aktuellen Stand werden die Fahrzeuge, die aktuell den Euro 6 b-Standard einhalten, maximal auf Euro 6 c  Standard umgestellt – und das trifft amüsanter weise auch auf die EQ Modelle mit E-Motor zu. Eine Euro 6 d-temp Zertifizierung wird es hingegen für die smart-Flotte nicht geben.

Euro 6 c Verkaufsfreigaben für smart

smart startet die Verkaufsfreigaben für den smart mit Euro 6 c Zertifizierung in mehreren Schritten. Dabei ist der erste Schritt bereits erfolgt, indem die smart EQ Modelle als Coupé, Cabriolet und ForFour (C/A/W 453) mit 22 kW Lader und Mode 3 bereits seit 6. März 2018 bestellbar sind.

Benzin-Varianten mit 6 c ab 29.05.2018 bestellbar

Die Benzin-Varianten mit 52 kW sowie 66 kW Motorisierung des fortwo Coupés, Cabriolets sowie als ForFour nach Euro 6 c werden die Verkaufsfreigabe zum 29. Mai 2018 erhalten.

Die EQ Modelle mit 4,6 kW Lader und Mode 2/3 sowie die EQ Varianten mit 22 kW Bordlader und Mode 2 werden voraussichtlich Ende Juni 2018/ Anfang Juli 2018 die Verkaufsfreigabe erhalten.  Grund sind hier wohl fehlende Kapazitäten beim TÜV, was die die Verkaufsfreigaben verzögern.

Knapp wird es wohl vorab des 1. September 2018 an der Zulassungsstelle, da Fahrzeuge mit Euro 6 b Standard ab diesem Datum nicht mehr neu zugelassen werden können. Der Mindeststandard hier für eine Zulassung ist Euro 6 c.