Auch für den Mercedes-Benz SLC startet man in das Modelljahr 809 – mit dem Änderungsjahr 18/1, welches ab 22.05.2018 bestellbar sein wird. Erste Auslieferungen dazu starten bereits Anfang Juni 2018.

SLC 43 nun mit 390 PS

Im Änderungsjahr erhält der SLC ein neues Kommunikationsmodul mit LTE Technik, welches die Serienausstattung mit UMTS ersetzt. Neu ist ebenso – und endlich – wieder ein neuer roter Uni-Lack als “Jupiterrot”, welcher ohne Aufpreis erhältlich sein wird. Während Diamantsilber metallic entfällt, wird als Ersatz Graphitgrau metallic zum Preis von 737,80 Euro angeboten. Remote Online ist nun Serienumfang, das COMAND Online ist nun für 3.153,50 Euro erhältlich.

Technisch erhalten die Fahrzeuge nun einen Ottopartikelfilter (ohne Sensorik), während der Mercedes-AMG SLC 43 nun eine Leistungssteigerung um 17 zusätzliche kW erhält und so den anderen Modellen mit 390 PS angeglichen wird.

Vorerst nur SLC 200 und SLC 43 bestellbar

Bestellbar ist zuerst der SLC 200 mit 9G TRONIC für 40.525,45 Euro sowie der SLC 43 für 60.582,90 Euro. Der SLC 180 und SLC 300 werden am 18. Juni bestellbar sein, wie auch der SLC 200 mit 6 Gang Schaltgetriebe.

Bei der Preisübergangsregelung für Fahrzeuge, die bis zur jeweiligen Bestellfreigabe geordert worden sind (21.05.2018 bzw. folgend Anfang Juni) und die bis zum 31.10.2018 ausgeliefert werden, werden zum alten Preisstand bewertet. Remote Online bleibt dazu kostenfrei. Bei Fahrzeugen mit bestelltem COMAND Online wird das System hierbei noch zum alten Preisstand berechnet.

Symbolbilder: Daimler AG