Kurz vor dem Top 30 Qualifying zum ADAC Zurich 24h Rennen in der Eifel haben wir uns in der Boxengasse am Nürburgring umgesehen – um einige Eindrücke der Piloten und dessen Fahrzeuge zu erhalten.  Dabei ist das Starterfeld – aus Mercedes-Sicht durchaus gut sortiert.

Maro Engel im Team Black Falcon #4

Mit der Startnummer 4 tritt das Mercedes-AMG Team Black Falcon mit dessen Sponsor SAP mit den Piloten Maro Engel, Adam Christodoulou, Manuel Metzger und Dirk Müller mit dessen Mercedes-AMG GT 3 in der SP 9 Klasse an. Das zweite Black Falcon Team mit der Startnummer #4 wird von Hubert Haupt, Nico Bastian, Erik Johansson und Gabriele Piana pilotiert – ebenso im AMG GT 3.

AutoArena Motorsport Team #11

Das AutoArena Motorsport Team mit der Startnummer 11 – im  AMG GT 3 – wird dieses Jahr von Patrick Assenheimer, Clemens Schmidt, Jeroen Bleekemolen und Rafaele Marciello pilotiert. Das Landgraf Motorsport Team mit der Startnummer #16 besetzen das Auto mit Kenneth Heyer, Sebastian Asch, Edward Sandström sowie Tristan Vautier.

Das Mercedes-AMG Team Mann Filter wird von Christian Hohenadel, Indy Dontje, Renger van der Zande sowie Maximilian Götz besetzt – ihr AMG GT 3 hat die Startnummer 48. Das Black Falcon Team IDENTICA gehen in der SP 10 Klasse und der Startnummer 66 mit einem Mercedes-AMG GT 4 an den Start – pilotiert von Carlos Gomez, Stefan Karg, Fidel Leib sowie Kim-Luis Schramm. Ebenso im AMG GT 4 geht das Team Mathol Racing e.V. (mit Sponsor AVIA racing )mit der Startnummer 75 unter den Piloten Christian Stingo, Domenico Solombrino, sowie Jochen Herbst und Daniel Schwerfeld auf die Zeitenhatz in der Eifel.

Bernd Schneider im AMG GT 4

Bernd Schneider geht zusammen mit Patrick Simon, Christian Gebhardt sowie Jethro Bovingdon in der SP 8T Klasse mit dem Mercedes-AMG Team Driving Academy mit einen AMG GT 4 und der Startnummer 190 heute Nachmittag auf die 24 h.

Die Ergebnisse zum Top 30 Qualifying am gestrigen Freitag haben wir übrigens hier zusammengestellt.

Bilder: © Philipp Deppe / MBpassion.de