Beim Qualifying zum Großen Preis von China auf der Rennstecke in Shanghai konnten sich die Ferrari-Piloten Räikkönen und Vettel die besseren Zeiten sichern – vor den Mercedes-Piloten Bottas und Hamilton. Die Pole ging an Vettel vor Teamkollege K. Räikkönen (1:31.182), während die Silberpfeil-Piloten Bottas und Hamilton auf Startplatz 3 und 4 (1:31.625 bzw. 1:31.675) kamen. Sebastian Vettel fuhr dabei parallel noch einen neuen Streckenrekord – mit 1:31.095.

Für die Silberpfeil-Piloten läuft es durchaus nicht so, wie geplant – zumindest nicht in China. Das größte Manko der beiden Werkswagen sind dabei Probleme bei den Reifen.

Valtteri Bottas: “Wir dachten, dass wir hier um die Pole Position kämpfen würden, aber leider lag diese für uns außer Reichweite. Das Qualifying verlief recht unkompliziert und es fühlte sich so an, als ob ich alles aus dem Auto herausgeholt habe. Vielleicht waren die Reifen nicht ganz perfekt für die Runde, aber ich glaube nicht, dass es gereicht hätte, um Ferrari zu schlagen. Das ist besonders enttäuschend, da der Abstand auf sie relativ groß ist. Wir haben definitiv noch viel zu tun, aber morgen ist ein neuer Tag.

Lewis Hamilton: “Ich starte von Platz vier und muss mich nach vorne kämpfen. Morgen sollte es wärmer sein, was alles auf den Kopf stellen könnte. Wir blicken nun nach vorne und greifen weiter an.“.

Für Ferrari läuft es hingegen bestens: Nach zwei Siegen steht Sebastian Vettel in China vor der Konkurrenz vorne. Wenn Mercedes hier nicht langsam entgegensteuert, gehen die “Roten” – während Hamilton noch um eine Vertragsverlängerung pokert – langsam auf einen festen Weltmeisterkurs. Eine starke Leistung von Ferrari, die bei kalten Temperaturen sehr gut zurecht kamen. Sebastian Vettel: “Das Auto war erstaunlich und wurde immer besser. Ich wusste, wenn ich eine gute Runde hinbekomme und ein wenig Tolerenz habe, klappt es!“.

Hinter den Top 4 konnten sich die Red Bull Piloten M. Verstappen und D. Ricciardo die Startplätze 5 und 6 sichern (1:31.796 / 1:31.948), dahinter N. Hülkenberg im Renault (1:32.532), sowie Force India Pilopt S. Perez (1:32.758) sowie C. Sainz im Renault (1:32.819) und R. Grosjean im Haas (1:32.855).

Weitere Ergebnisse des Qualifyings im Überblick:

11. K. Magnussen Haas 1:32.986 +0:01.072
12. E. Ocon Force India 1:33.057 +0:01.143
13. F. Alonso McLaren 1:33.232 +0:01.318
14. S. Vandoorne McLaren 1:33.505 +0:01.591
15. B. Hartley Toro Rosso 1:33.795 +0:01.881
16. S. Sirotkin Williams 1:34.062 +0:01.891
17. P. Gasly Toro Rosso 1:34.101 +0:01.930
18. L. Stroll Williams 1:34.285 +0:02.114
19. C. Leclerc Sauber 1:34.454 +0:02.283
20. M. Ericsson Sauber 1:34.914 +0:02.743

Bilder: Daimler AG