Mercedes-Benz startet mit der “on-demand” Ausstattung mit der A-Klasse eine so noch nie flexible Fahrzeug-Konfiguration, welche auch nachträglich aktiviert werden kann. Ideal also, das Fahrzeug später – auch für zukünftige Gebrauchtwagenkäufer – nachträglich aufzuwerten. Mercedes-Benz erschließt sich damit aber auch ein neues Geschäftsmodell durch die nachträgliche Aktivierung von Diensten und Funktionen, wie u.a. Digitales Radio oder Festplattennavigation.

Nur für Fahrzeuge mit MBUX

Bei den On-demand Ausstattungen handelt es sich grundsätzlich um softwarebasierte Sonderausstattungen, die jederzeit – einmalig nach der Fahrzeugbestellung vom Käufer selbst aktiviert werden kann und danach dauerhaft zur Verfügung steht. Nachträglich kann dies im Online Shop geordert werden, später aber auch als InApp direkt im Fahrzeug über die Headunit. Nach aktuellen Stand starten die Dienste frühestens ab Juni 2018 mit der A-Klasse, später folgen auch weitere PKWs mit MBUX Ausstattung. Bei der Pressefahrvorstellung wurden uns die neue Funktion bereits offiziell bestätigt, als Startpunkt jedoch frühestens August 2018 genannt.

Für eine nachträgliche Aktivierung wird ein aktiver Mercedes me Account benötigt, der vom Händler mit dem Fahrzeug verknüpft wurde. Für bestimmte softwarebasierte Ausstattungen muss das Fahrzeug jedoch ab Werk auch mit bestimmten Sonderausstattungen ausgestattet sein.

on-demand Ausstattung
Nach unseren Informationen wird es zuerst die on-demand Ausstattung “Digitales Radio” zur Verfügung stehen, aber auch die “Smartphone Integration” sowie die “Festplatten-Navigation” (diese zumindest nur nach Verfügbarkeit der bestellten Hardware im Fahrzeug).

In der Multimedia-Ausstattung mit MBUX Code 548 mit erweiterten Funktionen Code 355 sind die Optionen Digitales Radio (Code 537), Smartphone Integration (Code 14u) und Festplatten-Navigation (Code 365) problemlos nachträglich aktivierbar, mit MBUX Ausstattung Code 549 sowie  Media-Display Code 859 ist die Festplatten-Navigation (Code 365) jedoch nur buchbar, soweit die erweiterten Funktionen MBUX (= Code 355) bei der Fahrzeugbestellung ebenfalls mitgeordert wurde.

Unsere FAQ rund um die on-demand Ausstattung der neuen A-Klasse:

  • Sind die on-demand Ausstattungen – wenn aktiviert – dauerhaft im Fahrzeug verfügbar ? Ja.
  • Gibt es Unterschiede zu einer Ausstattung ab Werk und bei on-demand ? Nein, identisch.
  • Kann der Händler on-demand Ausstattungen aktivieren ? Nein, beim Händler aktuell nicht möglich.
  • Welche Ausstattungen sollen zukünftig bereitgestellt werden ? Digitales Radio, Smartphone Integration und Navigation. Benötigte Hardware ist teilweise bereits in Serie vorhanden, ggf. sind ab Werk weitere Hardwarekomponeten als Sonderausstattung am Werk vorab zu bestellen, um eine on-demand Ausstattung zu aktiveren.
  • Wie verhält es sich bei Leasing-Verträgen ? Die Integration in den Leasing-Vertrag ist nicht möglich.
  • Wir dim Mediadisplay angezeigt, ob ein Feature “on demand” verfügbar ist ? Ja, eine Anzeige wird dann verfügbar sein.

Bilder: Daimler AG