Mercedes-AMG zieht die Verkaufsfreigabe für die Modellpflege der C 43 4MATIC – Variante für Limousine und T-Modell nun doch vor – und zwar auf Montag, den 23.04.2018. Parallel ist die Motorisierung auch für das Coupé sowie Cabriolet der Baureihe 205 bestellbar. Die Markteinführung startet daraufhin am 07.07.2018.

Für den Mercedes-AMG C 43 4MATIC mit 9G TRONIC Automatikgetriebe als Coupé starten die Preise bei 64.456,35 Euro – für das Cabriolet bei 70.120,75 Euro. Die 287 kW/390 PS-Variante in der Modellpflege für die Limousine startet bei 61.850,25 Euro, für das T-Modell bei 63.516,25 Euro (jeweils inkl. 19 % MwSt.).

Mercedes-AMG steigert die Leistung der “Sportmodelle” der C Klasse in der Modellpflege bekanntlich um 17 kW / 23 PS – auf 287 kW d.h. 390 PS. Das maximale Drehmoment der 3 Liter V6 Motorisierung von 520 Nm steht dabei von 2.500 bis 5.000 u/min zur Verfügung.

Die C-Klasse Familie hat als erfolgreichste Baureihe von Mercedes-AMG maßgeblich zu unserem Unternehmenserfolg beigetragen. Ein wichtiger Baustein in dieser Erfolgsgeschichte war die Implementierung der 43er Modelle, die seit der Markteinführung im Jahr 2015 unsere Kunden weltweit begeistern. Die hohe Nachfrage sowie die positive Resonanz haben uns darin bestärkt, im Zuge der Modellpflege nicht nur optisch, sondern auch bezüglich Leistung, Effizienz und Dynamik AMG-typisch nachzuschärfen“, so  auch Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH zuletzt bei der Premiere der Modelle auf der New York Autoshow 2018.

Den Sprint auf die 100 km/h-Marke absolviert “der C 43 4MATIC” als Limousine jedoch unverändert in 4,7  Sekunden- bzw. als T-Modell in 4,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird weiterhin bei 250 km/h elektronisch abgeregelt, als Schaltung dient das AMG SPEEDSHIFT TCT 9G TRONIC Automatikgetriebe.

Der 4MATIC Allradantrieb der 43er Modelle bleibt heckbetont im Verhältnis von 31:69 Prozent. Als Fahrprogramme stehen u.a. “Sport” sowie “Sport+” mit Zwischengasfunktion bereit.

Bilder: Daimler AG