Mercedes-Benz ruft aktuell die G-Klasse (W 463) aus dem Produktionszeitraum April bis Juni 2017 aufgrund möglichen Problemen am Bremsunterdruckschlauch zurück. Betroffen sind Fahrzeuge mit M 176 V8 Bi-Turbo Motorisierung.

Baureihe W463 mit M 176 Motorisierung
Bei betroffenen Fahrzeugen der G-Klasse besteht die Möglichkeit, das der Bremsunterdruckschlauch außerhalb der Spezifikation gefertigt worden ist, wodurch sich die innere Schlauchwandung des vierlagigen Schlauchs ablösen könnte. Folge hierbei wäre die Einschränkung der Unterdruckversorgung zum Bremskraftverstärker, wodurch die Bremskraftunterstützung eingeschränkt sein könnte und der Fahrer das Bremspedal mit erhöhtem Kraftaufwand betätigen müsste.

Werkstattaufenthalt rund 30 Minuten
Mercedes-Benz prüft vorsorglich den Schlauch und tauscht diesen ggf. aus. Die Aktion selbst ist für betroffene Kunden kostenfrei und dauert in der Werkstatt rund 30 Minuten. Betroffene Besitzer des Fahrzeuges werden schriftlich kontaktiert.

Symbolbilder: Daimler AG