Der neue Mercedes-AMG G 63 mit seinen 585 PS ist seit gestern für 148.434,65 Euro bestellbar. Auslieferungen starten dazu ab Juni 2018. Die Preisliste ist dazu hier als pdf erhältlich.

Der neue G 63 leistet nun 585 PS aus 4 Liter V8 Bi-Turbo Motorisierung und verfügt über einen hecklastigen Allradantrieb im Verhältnis 40:60 (bislang 50:50) sowie schneller 9-Gang Automatik. Die neue Motorisierung löst den bisherigen 5.5 Liter V8 Bi-Turbo ab. Das neue Triebwerk verfügt nicht nur über 585 PS / 430 kW, sondern stellt auch ein maximales Drehmoment von 850 Nm – von 2.500 bis 3.500 u/min – zur Verfügung. Das Fahrzeug beschleunigt so innerhalb von 4,5 Sekunden auf die 100 km/h-Marke, die V-Max ist bei 220 km/h – mit AMG Driver´s Package bei 240 km/h – erreicht. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch nach NEFZ liegt nun bei 13,2 l/100 km, die kombinierten CO2-Emissionen bei 299 g/km.

Optisch zeigt sich das Fahrzeug mit einer AMG-spezifischen Kühlerverkleidung mit dem AMG-eigenen Stoßfänger mit großen seitlichen Lufteinlässen und Zierteilen in iridiumsilber matt. Hauptscheinwerfer, Blinker und Rückleuchten sind in Serie in LED ausgeführt. Optional stehen MULTIBEAM LED Scheinwerfer zur Wahl.

Charakteristisch für den G 63 sind u.a. auch die Radlaufverbreiterungen vorn und hinten, die Platz für größere und breitere Räder schaffen. Serienmäßige Trittbretter, eigenständige Zierteile an Front- und Heckstoßfänger sowie die serienmäßige Metalliclackierung ergänzen das Exterieur. Weitere Erkennungszeichen sind die „V8 BITURBO“ Schriftzüge an den vorderen Kotflügeln und das Mercedes-AMG G 63 Typschild an der Hecktür. Rote Bremssättel, gelochte Bremsscheiben und erstmals erhältliche 22-Zoll-Felgen runden das Exterieurdesign ab.
Optional ist ein AMG Night Paket erhältlich: Front- und Heckleuchten, die Blinkergläser, die Heckscheibe und die hinteren Seitenfenster sind hier schwarz getönt. Die obsidianschwarze Lackierung der Außenspiegelgehäuse, des Reserveradrings sowie der Zierelemente in Front- und Heckstoßfänger betont zusammen mit dem schwarz lackierten Unterfahrschutz den souveränen Auftritt, der von matt schwarzen Rädern im Format 21 oder 22 Zoll begleitet wird.

Die doppelflutige Abgasanlage mit (den üblichen) Sidepipes endet erneut unter den hinteren Türen. Die Doppelendrohre sind dabei in hochglanzchrom gehalten. Die serienmäßige Abgasklappe lässt sich weiterhin zweistufig (sportlich / dezent) bedienen.

Bilder: Daimler AG