Auf der New York International Auto Show 2018 zeigt Mercedes-Benz ebenso erstmals die modellgepflegte Variante des C-Klasse Coupés (C 205), welche nun u.a. zum Teil mit 48 Volt Technik – und EQ Boost – erhältlich sein wird.

Wie die C-Klasse Limousine erhält auch das C Coupé optisch nur eine dezente Überarbeitung. Neben neuen Front- und Heckstoßfängern, neuer Lichttechnik mit MULTIBEAM LED und ULTRA RANGE Fernlicht gibt es neue Vierzylinder-Motorisierungen, neue Leichtmetallfelgen sowie neue Lackierungen. Die Fahrassistenz-Systeme erhalten hier ebenso ein Update, wenn auch das Remote Parken in der C-Klasse nicht verfügbar sein wird.

Hier die wichtigsten Aufwertungen der C-Klasse in der Übersicht:

  • Neue Vierzylinder-Motoren, zum Teil mit in diesem Segment einzigartigem 48‑V-Bordnetz (EQ Boost) für sportlichen Fahrspaß bei hoher Effizienz
  • Weiterentwicklung des sportlichen Designs insbesondere an Front und Heck, neue Leichtmetallräder, neue Farben
  • Jetzt serienmäßige LED High Performance-Scheinwerfer mit neuem Design oder optional MULTIBEAM LED Scheinwerfer mit ULTRA RANGE Fernlicht
  • Aufgewertetes Interieur mit digitalem Cockpit (31,2 cm/12,3‘‘), größeres Media-Display (26 cm/10,25“), neues Multifunktionslenkrad mit Touch Control Buttons. Viele Möglichkeiten zur Individualisierung, z.B. durch neue offenporige Zierelemente
  • Lounge-Atmosphäre dank Ambientebeleuchtung mit nun 64 Farben und ENERGIZING Komfortsteuerung zur Steigerung von Wohlbefinden und Fitness
  • Zusätzliches Soundsystem mit neun Lautsprechern und einer Leistung von 225 Watt als neue Sonderausstattung zwischen dem Standard-Soundsystem und dem Burmester® Surround-Soundsystem
  • Individuell gestaltbares Fahrerlebnis mit neuem DYNAMIC BODY CONTROL Fahrwerk mit dreistufig veränderbarer Dämpfungscharakteristik und Sport-Direktlenkung oder Luftfederung AIR BODY CONTROL
  • Zukunftsweisende Sicherheit dank neuester Fahrassistenz-Systeme von Mercedes-Benz mit S‑Klasse Funktionen und kooperativer Unterstützung des Fahrers

Der neue Vierzylinder-Benziner kommt zunächst als C 200 und C 200 4MATIC mit 1,5 Liter Hubraum. Gleichzeitig erhalten diese Modelle ein zusätzliches 48-Volt-System mit riemengetriebenem Starter-Generator (EQ Boost). Später folgt eine 2,0-Liter-Variante. Beim Beschleunigen kann EQ Boost den 135 kW (184 PS) starken Motor mit zusätzlichen 10 kW (14 PS) unterstützen und so den kurzen Moment bis zum Aufbau des vollen Ladedrucks des Turboladers überbrücken. Beim Verzögern rekuperiert der Starter-Generator kinetische Energie und lädt die Batterie.

Ebenso neu ist der C 220 d Dieselmotor mit NANOSLIDE-Technik in der C-Klasse, welcher über 194 PS (OM 654) verfügt. Im Coupé verbraucht dieser Motor nach NEFZ 4.9-4.6 Liter auf 100 km (130-121 Gramm/km).

Die Verkaufsfreigabe für die C-Klasse Modellpflege – als Limousine sowie T-Modell W/S205 startet am 11.04.2018, das Coupé sowie das Cabriolet folgt am 23.04.2018.

Weitere Impressionen in der Galerie:

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe