Die erste Verkaufsfreigabe für das Mercedes-AMG 4-Türer Coupé (X 290) startet am 24. Juli 2018 mit drei Motorisierungs-Varianten: – den zwei 8-Zylindern GT 63 4MATIC+, GT 63 S 4MATIC+ sowie dem Reihen-Sechszylinder GT 53 4MATIC. Wohlgemerkt die Erste, – die zweite Freigabe erfolgt im September 2018.

GT 53 4MATIC+ sowie GT 63 (S) 4MATIC+
Während man am Genfer Automobilsalon 2018 noch ein Geheimnis rund um den Bestellstart des viertürigen AMG GTs macht, stehen die Fakten hingegen für den Vertrieb in Deutschland schon fest: am 24.07.2018 öffnet man (zumindest nach aktueller Planung) die Verkaufsbücher für die Start-Motorisierungen, welche dann im September/Oktober 2018 auch beim Händler stehen werden.

GT 43 sowie GT 43 4MATIC+ ab September
Die zweite Verkaufsfreigabe erfolgt voraussichtlich ab September 2018 mit einer noch kleineren Variante des AMG GT 4-Türer Coupés: der GT 43 sowie GT 43 4MATIC+ Variante, die dann noch im Dezember 2018 beim Händler zu begutachten ist. Die Spitzen-Motorisierung der Baureihe hebt man sich jedoch noch für 2019 an, dann vermutlich als GT 73 4MATIC+ mit Hybrid-Antrieb.

Das AMG GT 4-Türer Coupé wird im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen in der gleichen Halle produziert, wie die aktuelle E-Klasse sowie der CLS. Dies wurde bereits im Jahr 2014 im Rahmen des Zukunftsbilds des Werkes Sindelfingen zusammen mit dem Betriebsrat beschlossen.

Bilder: Daimler AG

 


Werbung: