Bekanntlich zeigte Mercedes-Benz in Genf erstmals offiziell einen Blick auf die Modellpflege der C-Klasse, dessen Bestseller die Stuttgarter in der Modellpflege vorstellten. In der Summe erhielt das Modell aber eine eher dezente Überarbeitung.  Die Verkaufsfreigabe für die Limousine sowie T-Modell startet am 11.04.2018, für das Cabriolet sowie Coupé am 23.04.2018.

Optisch liegen die Schwerpunkte der Überarbeitung im Exterieur auf der Fahrzeugfront – sowie dem Design der Scheinwerfer sowie der Heckleuchten. Die AMG Line erhält nun den Diamantgrill in Serie. In allen Lines wurden die Frontstoßfänger neu gestalteet und besitzen in der Serie nun eine silberne Zierleiste – oder in Kombination mit der Avantgarde Exterieur Ausstattung eine verchromte Zierleiste. Nur in der Exclusive Exterieur Ausstattung ist die Chromleiste dreiteilig.

Erstmals sind nun optional MULTIBEAM LED Scheinwerfer mit ULTRA RANGE Fernlicht und jeweils 84 LEDs pro Scheinwerfer erhältlich, während die Serie weiterhin normale Halogenscheinwerfer erhält. Optional sind jedoch auch LED Scheinwerfer mit modernen Innendesign erhältlich, die jedoch starr ausgelegt sind und keinerlei Fahrlichtfunktionen besitzen.

Im Interieur übernimmt die C-Klasse viel Technik aus der S-Klasse, vor allen das Bedien- und Anzeigekonzept. Erstmals optional ist ein volldigitales Instrumenten-Display mit drei wählbaren Anzeigestilen erhältlich. Die Modellpflege erhält parallel die neueste Lenkradgeneration mit berührungssensitiven Touch Controls sowie DISTRONIC und Tempomat Bedienelemente direkt am Lenkrad.

Die überarbeitete C-Klasse verfügt über die ebenso nun über aktuellisierte Fahrassistenz-Systeme – mit kooperativer Unterstützung des Fahrers – und bietet damit bei der Aktiven Sicherheit ein höheres Niveau als ihr Vorgänger. Die C‑Klasse kann somit in bestimmten Situationen teilautomatisiert fahren. Außerdem nutzt die C‑Klasse Karten- und Navigationsdaten für Assistenz-Funktionen. So kann der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC als Teil des Fahrassistenz-Pakets den Fahrer in einer Vielzahl von Situationen kartenbasiert unterstützen und die Geschwindigkeit vorausschauend vor z.B. Kurven, Kreuzungen oder Kreisverkehren anpassen. Hinzu kommen u.a. als neue Funktionen des Aktiven Lenk-Assistenten ein intuitiv verständlicher Aktiver Spurwechsel-Assistent und der Aktive Nothalt-Assistent.

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe


Werbung: