Erstmals sind auch in der C-Klasse von Mercedes-Benz optionale MULTIBEAM LED Scheinwerfer erhältlich. Jeder Scheinwerfer besitzt hierbei – wie in der E-Klasse – 84 einzeln ansteuerbare LEDs und können schnell und präzise elektronisch angesteuert werden – für ideales Licht in jeder Verkehrssituation.

Im Vergleich zum bisherigen LED Intelligent Light System verfügt das MULTIBEAM LED Licht in der C Klasse Modellpflege der Baureihe 205 nun zahlreiche neue Funktionen, – im Detail sind Kreuzungslicht, Kreisverkehrlicht, Citylicht sowie Schlechtwetterlicht neu hinzugekommen.

Im Fernlichtmodus erlaubt der Adaptive Fernlicht-Assistent Plus dauerhaft eine weite Ausleuchtung der Fahrbahn, ohne den Gegenverkehr zu blenden. Wenn kein anderer Verkehrsteilnehmer erkannt wird, der Fahrbahnverlauf gerade ist und die Fahrzeuggeschwindigkeit über 40 km/h liegt, schaltet sich das ULTRA RANGE Fernlicht automatisch an. Dabei wird die gesetzlich maximal zulässige Lichtstärke erzeugt, die Helligkeit des Fernlichts unterschreitet erst in mehr als 650 Metern Entfernung den Referenzwert 1 Lux.

Bei entgegenkommenden oder vorausfahrenden Fahrzeugen werden die LED der Fernlichtmodule partiell ausgeschaltet und erzeugen jeweils eine Lichtaussparung in U-Form. Die anderen Bereiche der Fahrbahn werden weiterhin mit Fernlicht ausgeleuchtet (Teilfernlicht). Nur bei manuell eingeschaltetem Fernlichtmodus ist das ULTRA RANGE Fernlicht immer aktiv.

Alternativ sind starre LED High Performance-Scheinwerfer in der C-Klasse verfügbar, dessen Innendesign durchaus puristisch anmutet. Die Serienausstattung in der C-Klasse umfasst aber weiterhin Halogen-Scheinwerfer.

Bilder: Philipp Deppe / MBpassion.de

 


Werbung: