Die revolutionäre Scheinwerfertechnologie DIGITAL LIGHT mit nahezu blendfreiem Fernlicht in HD-Qualität und mit mehr als zwei Millionen Pixel Auflösung soll in der Mercedes-Maybach S-Klasse in Kleinserie gehen. Seine Weltpremiere feiert DIGITAL LIGHT im aktualisierten Topmodell von Mercedes-Maybach auf dem Genfer Automobilsalon. Ausgewählte Flottenkunden bekommen die ersten damit ausgerüsteten Fahrzeuge voraussichtlich noch im ersten Halbjahr 2018 geliefert.

Die revolutionäre Scheinwerfertechnologie DIGITAL LIGHT mit hervorragender Performance ermöglicht wegweisende Fahrassistenz und Kommunikation mit dem Fahrer und kann in jeder Fahrsituation die idealen Lichtverhältnisse schaffen. DIGITAL LIGHT bietet eine noch höhere Präzision als die MULTIBEAM LED Scheinwerfer und reduziert so das Risiko, dass andere Verkehrsteilnehmer geblendet werden, auf ein Minimum. DIGITAL LIGHT liefert als integraler Bestandteil der Gesamtstrategie INTELLIGENT DRIVE damit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr.

Im neuen Scheinwerfer arbeiten Chips mit über einer Million Mikrospiegeln, also über zwei Millionen insgesamt pro Fahrzeug. Kamera- und Sensorsysteme im Fahrzeug erkennen andere Verkehrsteilnehmer, leistungsstarke Rechner werten die Daten sowie digitale Navigationskarten in Millisekunden aus und geben den Scheinwerfern die Kommandos zur bestmöglichen Anpassung der Lichtverteilung in allen Situationen.

Die hochaufgelösten Scheinwerfer mit innovativen Funktionen

Mit der innovativen, softwaregesteuerten DIGITAL LIGHT Technologie lassen sich außerdem Symbole in HD-Qualität auf die Straße projizieren. Dies gibt dem Fahrer nicht nur Hinweise unmittelbar in seinem Blickfeld, sondern könnte es in einem späteren Schritt auch möglich machen, mit dem Umfeld zu kommunizieren.

Darüber hinaus kann das Fahrzeug mit Hilfe der DIGITAL LIGHT Technologie den Fahrer vor bestimmten Gefahren warnen und entsprechende Hinweise auf der Straße geben. Wenn das Fahrzeug beispielsweise die eigene Fahrspur zu verlassen und in den Gegenverkehr zu geraten droht, wird auf die Straße ein Spurhaltesymbol projiziert.

Folgende Warnsymbole stehen beim Kleinserienstart zur Verfügung:

  • Glättewarnsymbol
  • Baustellenwarnsymbol
  • Auffahrwarnsymbol
  • Spurhaltewarnsymbol
  • Totwinkelwarnsymbol
  • Geschwindigkeitswarnsymbol.

Die Daimler AG weist parallel darauf hin, das die Technologien stets den jeweils gültigen gesetzlichen Rahmenbedingungen des Vermarktungslandes entsprechen müssen und an diese anzupassen ist.  Die Genehmigungsfähigkeit alle Funktionen wird aktuell geprüft.

Quelle: Daimler AG


Werbung: