Mercedes-Benz Vans wird die neue Sprinter-Generation auch mit e-Motor anbieten. Geplanter Marktstart für das Modell mit e-Antrieb ist 2019.

Das nun bei einer Präsentation in Duisburg gezeigte Vorserien-Modell es eSprinters von Mercedes-Benz wird hinsichtlich seiner Reichweite und Zuladung anpassbar sein. So sind wahlweise bis zu 4 Akku-Module bestellbar, im Unterboden des Fahrzeuges – ohne Laderaumverlust – untergebracht werden können. Die Module selbst kommen dabei aus eigener Produktion aus Kamenz.

Anzeige:

Bei der Reichweite kann man  bei der Serienvariante wohl um mindestens 150 km rechnen, wobei diese Angabe bislang offiziell noch nicht bestätigt wird – vor Ort hieß es jedoch: “mit 4 Modulen durchaus ein wenig mehr”. 200 km sind also durchaus denkbar. Im September hieß es bei der Reichweite noch “zwischen 150 und 250 km”.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 120 km/h, wobei das Fahrzeug auch mittels Schnellladung innerhalb von 30 Minuten (DC 80 kW) von 10 auf 80 % geladen werden kann. Das Energiemanagement verhaltet dazu der “Drive Assist”, der u.a. bei fehlender Reichweite die Leistung des Fahrzeuges reduziert.

Die Batteriegrösse wird standardmässig bei 55 kWh liegen. Der E Motor mit 85 kw kommt von GLC F-Cell. Die Zuladung liegt bei rund 900 kg.

Inwieweit das Fahrzeug am Ende erworben werden kann, ist noch unbekannt.  Denkbar ist auch Leasing- oder Mietmodell. Auch über die Produktionsmenge des Fahrzeuges gibt es aktuell noch keine Angaben.

Erste aktuelle technische Details des Prototypen:

  • Typ eVan, Radstand A 2 (Standard)
  • Gesamtlänge 5.926 mm, Laderaumvolumen 10,5 m3,
  • zul.GG 3.500 kg, Nutzlast ca. 900 kg
  • Motorleistung 85 kW, Nenndrehmoment 300 Nm
  • Starres Übersetzungsverhältnis 1:13
  • Batteriekapazität 55 kWh
  • Ladeleistung AC 7,2 kw ca. 8 Stunden (0-80 %)
  • DC 80 kW ( ca. 30 Min von 0 auf 100)
  • Reichweite nach WLTP: 150 km (Vorläufiger Wert)

Als weitere Variante gibt es die Batteriekapazität mit 41 kWH  mit rund 115 km Reichweite nach WLTP mit einer Nutzleistung von 1.040 kg!).

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe