Mit der heutige veröffentlichten Animation der Heckpartie des viertürigen AMG GT der Baureihe X290 klärt sich die (kleine) Frage, inwieweit der Heckflügel der viersitzigen Variante ausfahrbar sein wird. Optional wird voraussichtlich aber auch ein fixer Heckflügel, vermutlich mittels Aero-Paket, erhältlich sein.

Bereits gestern hat die Affalterbacher Performance-Schmiede neuere Bilder des Modells aus dem Windkanal veröffentlicht, welches einige neue Impressionen der Frontpartie sowie der Karosserie aufzeigte.

Die Weltpremiere feiert das Modell – der als Wettbewerber zum Porsche Panamera antritt – am Genfer Automobilsalon 2018 im März.

Bei der Motorisierung ist mit bis zu 640 PS sowie einer V-Max von 315 km/h zu rechnen. Richtige Fakten werden die Affalterbacher jedoch erst bei der Weltpremiere veröffentlichen.

Bild: Daimler AG