Bis kurz vor der Weltpremiere sind zahlreiche Entwicklungsträger des neuen, viertürigen Mercedes-AMG Sportwagens bei Fahrerprobungen rund um den Globus unterwegs. Der Hersteller veröffentlichte heute entsprechende offizielle Bilder, die die Versuchsträger bei Fahrerprobungen zeigen. Weniger getarnte Bilder hatten wir jedoch bereits schon gestern.

Mit dem neuen Modell erweitert die Sportwagen- und Performance-Marke aus Affalterbach die AMG GT Familie um ein viertüriges Coupé.

Die Mercedes-AMG GT mit vier Türen soll vor allen gegen die Konkurrenz von Audi – mit dessen RS 7 – sowie natürlich auch gegen den Porsche Panamera antreten. Die Weltpremiere des Fahrzeuges erfolgt am Autosalon in Genf (8.- 18. März 2018). Die Produktion im Werk Sindelfingen sollte demnach noch im Jahre 2018 starten.

Vermutlich wird es in der viertürigen Variante des AMG GT aus Platzgründen kein Transaxle-System geben, jedoch durchaus die Allradlenkung des AMG GT R. In der viertürigen Variante kommt das 4MATIC Allradsystem zum Einsatz. Optisch kommt die Serien-Variante mit weit in die Kotflügel gezogene Scheinwerfer, Panamericana-Grill und schmale Heckleuchten.

Wie ein Mercedes-AMG GT 4-Türer übrigens aussehen könnte, hat Mercedes-Benz bereits am Genfer Autosalon 2017 mit der Studie AMG GT Concept gezeigt – Bilder davon hatten wir hier. Livebilder aus Genf 2017 haben wir hier veröffentlicht.

Bilder: Daimler AG