Unweit von Sindelfingen war nun ein Testträger des kommenden GLB Modells unterwegs, der nun leicht weniger Tarnung am Heck aufzeigte. Die kommende GLB-Baureihe wird eines von insgesamt acht zukünftigen Kompaktmodellen sein.

Auf der neuen Kompaktwagenplattform „MFA2“ wird man u.a. den GLA, den CLA, den CLA Shooting Brake sowie die A- und B-Klasse sowie den GLB anbieten. Ebenso ins Angebot kommt die Limousinen-Variante der A-Klasse. Optisch zeigt sich der GLB nun mit kurzen Überhängen und einer steilstehenden Frontscheibe.

Beim Antrieb teilt sich das Modell die Motoren des kommenden GLAs, wobei die kleineren Motorisierungen aus der Kooperation mit Renault und Mercedes kommen werden. Wir erwarten parallel einen Plugin-Hybriden mit 13,7 kWh-Batterie und ca. 70 km Reichweite, wie auch ein flotteres AMG-Modell als GLB 35 mit um die 300 PS. Das Topmodell könnte dazu der GLB 45 mit ca. 408 PS und Doppelkupplungsgetriebe darstellen.

Quelle: Jens Walko / walko-art.com