Mercedes-Benz ruft aktuelle die V-Klasse sowie den Vito mit Sitzdrehgestellen aus dem Produktionsfenster vom 07.06.2014 bis einschließlich 02.06.2017 zurück. Grund ist die Prüfung der Kabelverlegung, die ggf. eingeklemmt werden kann und einen Massenschluss verursachen könnte.

Im schlimmsten Fall – bei Massenschluss durch Einklemmen einer ungeeigneten Kabelverlegung der V-Klasse bzw. Vito durch Drehung des Sitzes – besteht die Möglichkeit, dass der Thorax-Airbag grundlos ausgelöst werden könnte – unabhängig eines Unfalls.

Mercedes-Benz führt im Rahmen der aktuellen Rückrufaktion den Einbau eines optimierten Befestigungsclips für den Schutzschlauch des Kabelstrangs durch, womit zukünftig ein Einklemmen oder Beschädigen der Kabel ausgeschlossen werden kann. Der Rückruf – ist kostenlos, betroffene Kunden werden schriftlich von Mercedes-Benz direkt kontaktiert.

Symbolbilder: Daimler AG