Während man auf der NAIAS 2018 in Detroit die „Modellpflege“ der G-Klasse der Baureihe W463 lediglich als G 500 vorstellte, zeigt man die Weltpremiere des neuen G 63 von Mercedes-AMG erst am Internationalen Autosalon 2018 in Genf.  Der G 350 Diesel mit Reihensechszylinder folgt danach.

G 63: Verkaufsfreigabe im März 2018
Mit der neuen G-Klasse möchte Mercedes-Benz mehrere Sachen neu machen – wenn auch vieles gleich bleibt. Erstmals gibt es hier online z.B. auch eine Online-Konfigurator für das Modell, welches aktuell als G 500 mit 422 PS ab 107.040,50 Euro bestellbar ist. Die Verantwortlichen des Herstellers weisen parallel darauf hin, das aufgrund einer deutlich höheren Serienausstattung des Modell ausstattungsbereinigt gegenüber seinem Vorgänger nahezu preisstabil geblieben ist.

G 63: Markteinführung zeitgleich mit G 500
Der Mercedes-AMG G 63 zeigt sich dazu erst am Genfer Automobilsalon und wird noch Mitte März 2018 – vermutlich am 19.03.2018 – bestellbar sein. Die Markteinführung des G 500 – sowie des neuen G 63 – erfolgt jedoch zeitgleich im Juni 2018 beim Händler. Der G 350 d steht dann im Dezember 2018 im Verkaufsraum.

Aufgrund des neuen Modells entfallen übrigens die Modellvarianten des G 350 d Professional, des G 500 4×4² sowie des Mercedes-AMG G 65.

Bilder (G 500) : Daimler AG