Mercedes-AMG erweiterte seine Angebotsplatette um drei kraftvolle Performance-Modelle mit Reihensechszylinder und Hybrid-Technik. Nun gehen der CLS 53 4MATIC+ sowie der E 53 4MATIC+ als Coupé und Cabrio an den Start. Wir haben auf die neuen 53er Modelle auf der Detroit Autoshow 2018 einen ersten Blick werfen können.

Reihensechszylinder mit EQ Boost
Unter der Haube arbeitet der neue Reihensechszylinder (M256) und bringt es auf eine Leistung von 435 PS bei 6100/min sowie ein maximales Drehmoment von 520 Nm bei 1800-5800/min. Der EQ Boost bringt zusätzliche 22 PS und 250 Nm Drehmoment auf die Straße.  Das 3,0-Liter-Triebwerk beschleunigt den CLS 53 dazu in nur 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht mit Driver´s Package 270 km/h Top Speed. Genauso schnell von 0 auf 100 geht es auch mit dem E 53 Cabrio. Nur das E 53 Coupé ist einen Hauch schneller – hier fällt die 100 km/h bereits nach 4,4 Sekunden.

Der Startergenerator der 53er Modelle vereint Anlasser und Lichtmaschine in einem leistungsfähigen Elektromotor und ist zwischen Motor und Getriebe eingebaut. Diese Innovation sowie die intelligente Aufladung mit einem elektrischen Zusatzverdichter und einem Abgasturbolader verfolgen dasselbe Ziel: die AMG-typische Performance und Fahrdynamik zu steigern, gleichzeitig aber auch Verbrauch und Emissionen zu senken.

Der Verbrauch für den CLS 53 und das E 53 Coupé liegt bei 8,4 l/100 km  (200 g/km CO2) sowie 8,5 l/100km (201  g/km CO2) für das E 53 Cabriolet.

Ansprechverhalten ohne Verzögerung
Unterstützt vom EQ Boost baut der elektrische Zusatzverdichter beim Anfahren ohne Verzögerung hohen Ladedruck auf, bis der große Abgas-Turbolader einsetzt. So wie man es von einem Fahrzeug aus Affalterbach erwartet, reagiert der Benzinmotor extrem spontan und bietet ein hochdynamisches Ansprechverhalten.

Exterieur mit Twin-Blade-Kühlergrill und runden Doppelendrohrblenden
Optisch wurden die 53er Modelle ebenfalls zur nicht AMG-Version deutlich geschärft. Erkennungsmerkmale sind der Twin-Blade-Kühlergrill und die runden Doppelendrohrblenden in Silberchrom. Die Front ist sportlich der bekannten AMG-Line mit zwei horizontalen Finnen in den äußeren Lufteinlässe gezeichnet. Zusätzliche schwarze Flics und eine Frontsplitter verbessern die Aerodynamik an der Front und geben eine aggressive Note.

In der Heckansicht fällt nicht nur die neu gestaltete Heckschürze sondern auch die Abrisskante auf dem Heckdeckel auf. Vor allem gibt aber die verbreiterte Spurweite einen kraftvollen Ausdruck beim Blick auf das Heck der neuen 53er Modelle von Mercedes-AMG.

Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+
Damit auch die ganze Kraft auf die Straße kommt haben CLS 53 und E 53 serienmäßig den Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ an Bord. Vollvariabel kann so vom traktionsorientierten Allradantrieb bis zum reinen Hinterradantrieb gefahren werden.Interieur mit AMG Performance Lenkrad
Genauso sportlich wie außen geht es bei den 53er Modell auch im Innenraum zu. Serienmäßig ist das AMG Performance Lenkrad samt berührungssensitiven Touch Control Buttons. Ebenfalls gesetzt sind natürlich Sportsitze speziellen Seitenwangen an Sitzlehne und Sitzkissen. Rote Sicherheitsgurte und Zierelemente in Carbon oder Glasfaser silber matt runden die AMG-typische Ausstattung ab.

Bilder: MBpassion.de