Zum Start in das Jahr 2018 erweitert Mercedes-AMG sein Produktportfoli0 um drei Fahrzeuge und führt eine neue Typbezeichnung ein: die 53er Modelle als CLS sowie als E-Klasse Coupé und Cabriolet.

Das neue Performance-Modell ist am Twin-Blade-Kühlergrill auf den ersten Blick erkennbar.Statt des Diamantgrills mit einzelnen Pins verfügt der Grill über ein schwarzes Gittermuster. Zugleich haben alle 53er Modelle eine Frontschürze im A-Wing-Design, AMG-spezifische Seitenschwellerverkleidungen und eine Heckschürze mit Diffusoreinsatz sowie runde Abgas-Doppelendrohrblenden.

Zusätzlich ist die Frontschürze mit schwarzen Flics und einem Frontsplitter in Silberchrom ausgestattet. Die äußeren Lufteinlässe tragen zwei horizontale Finnen. Auf dem Heckdeckel befindet sich eine Abrisskante in Wagenfarbe lackiert – optional ist auch eine Carbon-Variante verfügbar.

Reihensechszylinder mit 435 PS und 22 PS EQ Boost
Unter der Haube der neuen 53er Modelle arbeitet ein Reihensechszylinder, er leistet 435 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 520 Nm zur Verfügung.  Zusätzlich steht der EQ Boost bereit und kann kurzzeitig eine Leistung von 22 PS sowie 250 Nm Drehmoment extra liefern. Das Triebwerk reagiert dadurch extrem spontan und bietet ein hochdynamisches Ansprechverhalten ohne Turboloch. Der 3,0-Liter-Reihenmotor ist außerdem mit dem AMG SPEEDSHIFT TCT 9G-Getriebe gekoppelt welches kurze Schaltzeiten bietet.

Die Kraft wird mittels dem vollvariablen Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ auf die Straße gebracht. Eine elektromechanisch geregelte Kupplung verbindet die ständig angetriebene Hinterachse variabel mit der Vorderachse. Die bestmögliche Drehmomentverteilung wird – je nach Fahrsituation und Fahrerwunsch – laufend berechnet. So kann stufenlos variabel vom traktionsorientierten Allradantrieb bis zum reinen Hinterradantrieb gefahren werden.

Der CLS 53 4MATIC+ beschleunigt in nur 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht mit Driver´s Package 270 km/h Top Speed. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch beträgt 8,4 l/100 km.

Eigenständiges Fahrwerk mit AMG RIDE CONTROL+
Die Mercedes-AMG 53 4MATIC+ Modelle verfügen alle über das AMG RIDE CONTROL+ Luftfahrwerk. Die Mehrkammer-Luftfederung mit besonders sportlichem Feder-Dämpfer-Setup und der kontinuierlichen Verstelldämpfung ADS+ (Adaptive Damping System) kombiniert Fahrdynamik mit hohem Abrollkomfort. Eine Verhärtung der Federrate, zum Beispiel in Kurven oder beim Bremsen, reduziert wirkungsvoll Wankbewegungen.

An der Vorderachse kommen eigenständige Achsschenkel und Traggelenke zum Einsatz; sämtliche Bauteile wurden hinsichtlich der Steifigkeit optimiert. Ein höherer negativer Sturz an der Vorderachse und an der Raumlenker-Hinterachse steigert die Querdynamik. Die Elastokinematik wurde an beiden Achsen generell steifer ausgelegt. All diese Maßnahmen verbessern die Agilität und fördern die Dynamik.

Die Dämpfung passt sich an jedem Rad jeweils der aktuellen Fahrsituation und dem Straßenzustand an. Dies geschieht schnell und präzise über getrennte Ventile für die Zug- und Druckrichtung in den Dämpfern. Außerdem lässt sich die Dämpferkennlinie in den drei Stufen „Comfort, „Sport“ und „Sport+“ vorwählen.

Im Vergleich zum nicht AMG-Modell wurde zudem auch die Spurweite verbreitert und kombiniert auf diese Weise ein besseres Kurvenfahrverhalten mit perfekter Optik durch die weiter nach außen gerückten Räder. Als Standard rollt der CLS 53 auf 19 Zoll großen, aerodynamisch optimierten Leichtmetallrädern, optional sind 20-Zoll-Räder bestellbar.

Verbundbremsanlage für alle 53er Modelle
Die groß dimensionierte Bremsanlage mit innenbelüfteten Verbundbremsscheiben verzögert die 53er Modelle zuverlässig und schnell. An der Vorderachse kommen gelochte und innenbelüftete Scheiben in der Größe 370 x 36 mm mit 4-Kolben-Festsätteln und AMG Schriftzug zum Einsatz, an der Hinterachse innenbelüftete Scheiben der Größe 360 x 26 mm mit 1-Kolben-Faustsätteln.

Interieur mit AMG spezieller Ausstattung
Das Interieur der neuen AMG Modelle ist mit einer exklusiven Ausstattung versehen. Dazu gehören unter anderem Sportsitze (bei E 53 Coupé und Cabriolet in Integralsitzoptik) mit AMG-spezifischer Sitzgrafik und AMG Plakette, rote Sicherheitsgurte sowie Zierelemente in Carbon oder Glasfaser silber matt. Das AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa ist ebenfalls serienmäßig und kann durch Holzeinlagen in Klavierlack oder Mikrofaser DINAMICA im Griffbereich individualisiert werden.

Deutlich mehr Wahlmöglichkeiten als bei den bisherigen 43er Modellen gibt es für die drei neuen 53er Modelle bei den Interieurfarben und Materialien. Für die Ausstattung stehen Ledernachbildung ARTICO/Mikrofaser DINAMICA, Leder Nappa und designo Interieurs zur Auswahl. Neben dem klassischen Schwarz mit roten oder grauen Kontrastziernähten gibt es für E 53 4MATIC+ Coupé und Cabriolet nun auch die Kombinationen schwarz/sattelbraun, schwarz/weiß, schwarz/classicrot, designo tizianrot/macchiatobeige und designo titangrau/schwarz.

Für den CLS 53 4MATIC+ sind neben den designo Ausstattungen auch die Farbkombinationen macchiatobeige/magmagrau, schwarz/bengalrot und espressobraun/magmagrau erhältlich, wobei sich die Umgebungsfarbe auch am Lenkradkranz wiederfindet. Das Farbkonzept wird konsequent bis in den Fondbereich (Wave-Design) fortgeführt.

Exklusive Edition 1 für den CLS 53 4MATIC+
Ab Marktstart ist für den CLS 53 4MATIC+ die exklusive Edition 1 erhältlich, die vom Interieurkonzept COPPER ART geprägt ist. Zahlreiche Applikationen in einem edlen Kupferfarbton sorgen für ein besonders hochwertiges Innenraumgefühl. Die Ledersitzbezüge in Nappa schwarz verfügen ebenso über kupferfarbene Kontrastziernähte wie Armaturentafel, Armlehnen, Mittelkonsole, Türtafeln und die Paspeln der Fußmatten.

Zierelemente und die Mittelkonsole in Carbon mit Kupferfäden COPPER ART und das Performance-Lenkrad mit Editionszeichen betonen ebenfalls die Sonderstellung. Den luxuriösen Charakter verstärken darüber hinaus die Ambientebeleuchtung mit 64 Farben, das Memory- und Spiegel-Paket und die exklusive IWC-Analoguhr.

Quelle: Mercedes-AMG