Nachdem Mercedes-Benz bereits auf der IAA 2017 ein erstes Vorserienfahrzeug des GLC F-CELL Modells vorgestellt hatte, konnte nun ein Testträger für die Serienvariante abgelichtet werden. Die Verkaufsfreigabe für das Modell erfolgt voraussichtlich im April 2018, bevor das Modell vorab bereits im August 2018 erstmals zu ersten Leasing-/Mietkunden kommen wird.

Als „EQ Power“ Modell ist das F-CELL Modell nicht nur ein innovatives Brennstoffzellenfahrzeug, sondern kombiniert die Batterietechnik zusätzlich auch noch mit einer Plug-in-Hybrid Technologie. Mittels 4,4 kg Wasserstoff-Tank hat der GLC F-CELL voraussichtlich eine Reichweite von 437 km im NEFZ, die Lithium-Ionen Batterie wird voraussichtlich für eine Reichweite von bis zu 49 km im NEFZ ermöglichen. Die Leistung des Motors beträgt – abgeleitet von der Vorserie – 147 kW/ 200 PS mit 350 Nm Drehmoment. Die Höchstgeschwindigkeit liegt voraussichtlich bei 160 km/h.

Das Brennstoffzellensystem des GLC F-CELL ist rund 30 Prozent kompakter als bei der früheren B-Klasse F-CELL Variante, – und kann erstmals vollständig im Motorraum untergebracht werden. Das System wird an den bekannten Aufhängungspunkten montiert.  Zwei karbonfaserummantelte Tanks, die im Fahrzeugboden verbaut sind, fassen circa 4,4 kg Wasserstoff.

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com