Mercedes-Benz wird die neue A-Klasse der Baureihe 177 erstmals am 2. Februar 2018 der Weltöffentlichkeit vorstellen. Der Hersteller bezeichnet das Fahrzeug dazu “Individualisierbar, mit sportlichem Design” – parallel kündigt man neueste Spracherkennung und ein intuitives User-Interface (MBUX) an. Erstmals wird es auch ein neues umfangreicheres Fahrassistenzpaket geben, welches neue Maßstäbe im Kompaktwagen-Segment setzen wird.

User-Interface MBUX
Der neueste Innovationsträger der Kompaktwagenklasse von Mercedes-Benz wird wohl gut 4,4 Meter lang sein und u.a. eine bessere Rundumsicht bieten. Erstmals wird MULTIBEAM LED Licht in der A-Klasse verfügbar sein, sowie eine Eingabemöglichkeit via Touchscreen (!) für das User-Interface MBUX. Das neue Multimedia- bzw. Navigationssystem wird man dazu vorab bereits im Januar 2018 auf der CES in Las Vegas vorstellen und dieses danach ebenso auch in der neuen Sprinter-Generation anbieten.

Endlich: Touch-Screen in der A-Klasse !
Die neue A-Klasse wird u.a. ein Head-Up Display sowie ein Wide Screen Cockpit im Interieur erhalten – wobei bereits die Serienvariante der neuen Baureihe  keinerlei analoge Instrumente im Cockpit erhält.

Im Exterieur wird man für das Fahrzeug zahlreiche neue Lackierungen bieten, mit “Sonnengelb uni” kommt sogar eine klassische Farbe (Code 914) zurück. Aber auch Denimblau metallic – Code 667 – startet später,  was das mit der Markteinführung erhältliche Cavansitblau metallic (Code 890) ersetzen wird. Jupiterrot uni (Code 589) wird dabei u.a. auch später voraussichtlich durch Patagonienrot metallic (993) ersetzt.

Mit Bestellfreigabe für die neue A-Klasse wird im März 2018 erfolgen, die Markteinführung beim Händler startet dann im Mai 2018. Die Limousine der A-Klasse wird im 3. Quartal 2018 bestellbar sein und im November 2018 in Deutschland im Showroom stehen.

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com